Stars

„Harry Potter“-Enthüllung: Immense Gefahr beim Dreh

Vielleicht startete die „Harry Potter“-Reihe als Kinderliteratur, die Filme zumindest waren kein Kindergeburtstag. Jetzt wurde eine gefährliche Szene enthüllt.

"Harry Potter": Die "Weasleys" heute
Die Weasley-Zwillinge sollten im vierten Teil der Potter-Reihe einen gefährlichen Stunt drehen. Warner Bros.
 

Oliver Phelps, der in den „Harry Potter“-Filmen den Zwilling George Weasley spielte, sprach jüngst über die legendäre Szene aus „Der Feuerkelch“ in der George und sein Bruder Fred versuchen, ebendiesen zu täuschen, was ihr Alter betrifft. Doch statt sich für den Wettbewerb zu qualifizieren, schleudert der Feuerkelch die Zwillinge in die Halle, wo sie als alte Männer wieder zu Bewusstsein kommen.

Wie Phelps berichtet, habe das Duo den Stunt mehrmals geübt, bevor sich die Produktionsfirma entschied, doch professionelle Stuntleute zu engagieren. „Wir waren beide sehr verärgert“, so der Schauspieler, „wir wollten doch sagen können, unsere Actionszenen selbst gedreht zu haben.“

Im Nachhinein war das Engagement von Profis allerdings eine sehr gute Entscheidung. Wie Phelps sich erinnert, habe sich einer der Stuntleute beim Dreh schwerer am Ellbogen verletzt. Die beiden „Harry Potter“-Darsteller mussten trotzdem leiden: Das Entfernen der Kunstbärte von der frisch rasierten Haut sei sehr schmerzhaft gewesen, so Oliver Phelps lachend.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt