Kino

Harrison Ford will im neuen "Krieg der Sterne" kämpfen

Harrison Ford will im neuen "Krieg der Sterne" kämpfen
Harrison Ford will im neuen "Krieg der Sterne" kämpfen (Fox) Fox

Die Nachricht von der neuen "Star Wars"-Trilogie elektrisiert auch Harrison Ford. Ein Regisseur für "Episode VII" scheint auch bereits gefunden.

Als er mit 35 Jahren "Star Wars" drehte, wollte Harrison Ford nicht so recht an den Erfolg glauben. Auch später, als ihn die Filmgeschichte längst widerlegt hatte, haderte er mit der Rolle, durch die er weltberühmt geworden war. Han Solo sei keine sonderlich interessante Figur, hatte Ford über die Jahrzehnte oft betont. Einmal schlug er sogar vor, die Figur sterben zu lassen. Doch nun, da Disney die Rechte an der Sternensage erwarb und unter Hochdruck eine weitere "Krieg der Sterne"-Trilogie plant, zeigt sich auch der Altstar vom neuen "Star Wars"-Fieber angesteckt. Das US-Magazin 'Entertainment Weekly' meldet, dass Harrison Ford überraschend großes Interesse an einer Rückkehr als Han Solo zeigt. Das gilt übrigens auch für Mark Hamill (Luke Skywalker) und Carrie Fisher (Prizessin Leia).

 

"X-Men"-Macher Vaughn im "Star Wars"-Regiestuhl?

Der 70-jährige Ford knüpft allerdings Bedingungen an eine neue Mission im Cockpit des 'Millennium Falken' - er verlangt vorab ein ordentliches Drehbuch und einen Regisseur, dem ein "Krieg der Sterne" zuzutrauen ist. Letzteres hat sich vielleicht bereits erledigt: Angeblich wurde bereits Matthew Vaughn verpflichtet. Der Regisseur von "Kick-Ass" und "X-Men: Erste Entscheidung" soll zugunsten "Star Wars" auf eine weitere Mutantensause verzichtet haben.



Tags:
TV Movie empfiehlt