Kino

Harrison Ford wieder als Nachrichten-Star

Wie in "Morning Glory" spielt Harrison Ford erneut einen Newsmoderator - diesmal neben Will Ferrell in der Fortsetzung zu dessen TV-Klamauk "Anchorman".

Was in Deutschland Tom Buhrow und Claus Kleber auf eher bescheidene Art und Weise leisten, darum wird in den USA ein wahrer Personenkult betrieben: Wenn Tom Brokaw oder Wolf Blitzer für NBC und CNN TV-Nachrichten präsentieren, dann ist das ein tägliches nationales Ereignis. "Anchorman" lautet dabei der amerikanische Fachbegriff für das Gesicht eines Senders in Sachen Weltgeschehen. Und weil sich viele der TV-Journalisten, insbesondere bei kleinen Sendern, einen gehörige Portion Eitelkeit für diesen Status des News-Chefs leisten, kam aus Hollywood im Jahr 2004 eine bissige Parodie darauf - unter eben jenem Titel "Der Anchorman". Darin war Will Ferrell als aufgeblasener, aber geistig eher minderbemittelter 70er-Jahre Moderator namens Ron Burgundy zu sehen. Die aberwitzige Parodie hat unter Fans Kultstatus und so kommt es nach langem Hin und Her nun endlich zu einer Fortsetzung. Und die hat seit heute die Chance, zum echten Blockbuster zu werden. Denn kein Geringerer als Harrison Ford ist als Neuzugang bei "Anchorman 2: The Legend Continues" an Bord!

 

Wer hat den größeren ... Teleprompter

Da werden natürlich Erinnerungen an Fords Auftritt in "Morning Glory" wach, als er neben Rachel McAdams als bärbeißiger Reporter-Veteran brillierte, der trotz unzähliger Pulitzerpreise plötzlich eine banale Morgenshow moderieren sollte. Ähnlich schroff soll Ford auch in "Anchorman 2" agieren, denn er mimt den Nachrichten-Star beim TV-Sender Cable News New York, zu dem es auch Will Ferrell alias Ron Burgundy verschlägt. Da ist ein Konkurrenzkampf bis aufs Blut natürlich vorprogrammiert …



Tags:
TV Movie empfiehlt