Kino

Harrison Ford lässt Nasen-Tumor entfernen

Bei Superstar Harrison Ford wurde ein Tumor an der Nase operiert, das Geschwür war gutartig. Berichte, seine Frau Calista Flockhart habe um sein Leben gefürchtet, wurden dementiert.

Harrison Ford lässt Nasen-Tumor entfernen
Harrison Ford lässt Nasen-Tumor entfernen (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Großer Schreck bei Fans von "Star Wars"- und "Indiana Jones"-Held Harrison Ford: Das berüchtigte Klatschblatt National Enquirer hatte berichtet, Fords Frau Calista Flockhart würde um das Leben des Superstars fürchten, weil diesem ein Tumor an der Nase operativ entfernt werden musste. Nun hat ein Sprecher des 70-Jährigen Schauspielers die Operation zwar bestätigt, aber die Schwere der Erkrankung relativiert. Zwar habe Ford sich zunächst in medizinische Behandlung gegeben, um das Geschwür untersuchen zu lassen. Dabei habe sich aber schnell herausgestellt, dass der Tumor gutartig und ungefährlich sei. Es handelte sich lediglich um ein verstärktes Zellwachstum, das leicht zu entfernen war. Die Operation wurde vor einigen Tagen durchgeführt und Harrison Ford gehe es danach bestens, er sei vollkommen gesund.

 

Frische Kraft für Indy 5?

Steht zu hoffen, dass der beliebte Altstar auch weiterhin fit bleibt - nicht primär, aber auch, weil viele Fans des Kultmimen sich einen fünten Auftritt als Indiana Jones von ihm wünschen. Dazu müsste allerdings George Lucas endlich mit der Arbeit am Drehbuch vorankommen, denn daran hängt es derzeit nach Aussage aller Beteiligten, wie Jones selbst und Regisseur Steven Spielberg immer wieder beklagen…



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!