Kino

Han Solo dominiert "Star Wars: Episode VII"

Han Solo dominiert "Star Wars: Episode VII"
Han Solo dominiert "Star Wars: Episode VII" (Fox) Fox

In London wird in dieser Woche der neue "Krieg der Sterne" erklärt - angeblich mit einer "gigantischen Rolle für Harrison Ford".

Noch in dieser Woche versammeln sich die Schauspieler aus "Star Wars: Episode VII" mit ihren Drehbüchern bewaffnet in den Londoner Pinewood Studios. Ein "Table Read" ist angesetzt, also eine Drehbuch-Lesung, bei der jeder seinen Part vorträgt. Besonders viel Text wird dann von Harrison Ford zu hören sein, denn angeblich soll dessen Figur Han Solo den Film tragen. Der neue "Krieg der Sterne" tritt nun also in seine heiße Phase ein, mit Dreharbeiten in London, Abu Dhabi und Island. Regisseur J.J. Abrams hat sich allerdings bislang jeden Kommentar darüber verkniffen, welches Ensemble er zum "Table Red" einbestellt hat und anschließend um die halbe Welt schickt. Disney, der neue Inhaber der "Star Wars"-Saga, hat bis zum Wochenende eine offizielle Ankündigung versprochen. Das deutet darauf hin, dass die Besetzung für "Episode VII" steht. Die Hauptrollen werden wohl von Oscar Isaac, Adam Driver (beide "Inside Llewyn Davis") und John Boyega ("Attack the Block") bestritten.

 

Rückkehr des "Millenium Falcon"

Mit Harrison Ford kehren auch Mark Hamill und Carrie Fisher als Luke und Leia zurück, doch Ford steht im Mittelpunkt. Studioquellen sprechen ihm eine "gigantische Rolle" zu. Auch der Bau eines 1:1-Modells von Han Solos Raumschiff "Millenium Falcon" für Außen- und Innenaufnahmen und die Bestätigung von Peter Mayhew als Solos Wookie-Kumpel Chewbacca sind Indizien dafür. "Star Wars: Episode VII" spielt 30 Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Kinostart ist Weihnachten 2015.



Tags:
TV Movie empfiehlt