Serien

GZSZ-Vorschau: Yvonne wird erblinden!

Sorge um Yvonne bei „GZSZ“: Trotz Behandlung ihrer Krankheit wird ihre Sehkraft nicht besser. In der neuesten Folge erhält sie eine niederschmetternde Diagnose.

GZSZ-Vorschau | Schockdiagnose! Yvonnes Augen verschlechtern sich drastisch
Bei "GZSZ" verliert Yvonne mehr und mehr Sehkraft. Foto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Nachdem Yvonne (Gisa Zach) aus dem Jeremias-Krankenhaus geworfen wurde, musste sich die Physiotherapeutin neu orientieren. Dazu kam noch die angespannte Situation mit Laura (Chryssanthi Kavazi) und Moritz (Lennart Borchert), der sich aktuell sehr verschlossen gibt.

Doch die Beziehung zu ihrer Tochter besserte sich gerade, schließlich half sie ihr bei der Suche nach geeigneten Praxisräumen. Sie fanden auch eine schöne Immobilie, die allerdings schon einen Abnehmer hatte. In Folge 7322* gibt es dann einen ersten Hinweis, dass etwas nicht stimmt: Beim Mittagessen mit Jo (Wolfgang Bahro) wird Yvonne schwindelig. Anscheinend hat sie Kreislaufprobleme.

Kurz darauf trifft sie den Verkäufer der von ihr so sehnlich erwünschten Gewerbefläche. In einem kurzen Gespräch kommt heraus, dass der ebenfalls aus Haspe kommt – und Yvonne erkennt, dass er im Nackenbereich Probleme hat, die man ärztlich untersuchen sollte. Das reicht anscheinend aus, damit sie ihre Wunsch-Immobilie doch noch bekommt.

Danach sieht sie auf der anderen Straßenseite Laura. Als sie zur ihrer Tochter gehen möchte, sieht sie plötzlich Sterne – und bleibt mitten auf der Straße stehen! Glücklicherweise kann ein nahender LKW noch ausweichen, doch Yvonne scheint es gar nicht gut zu gehen.

 

"GZSZ": An dieser schlimmen Krankheit leidet Yvonne

In Folge 7327* verschwimmt Yvonne abermals die Sicht, mitten während der Autofahrt. Zwar fährt sie direkt rechts ran, aber als sie Laura von ihrem erneuten Ausfall erzählt, zwingt ihre Tochter sie dazu, direkt zum Arzt zu gehen. Das war anscheinend auch bitter nötig, denn die Diagnose fällt nicht gut aus.

Sie leidet nämlich an dem chronischen Pigmentepithel-Syndrom, kurz CPES. Dabei sammelt sich Flüssigkeit unter der Netzhaut, wodurch diese eben vom Pigmentepithel abgehoben wird. Klingt unangenehm und scheint auch zu einigen Problemen zu führen.

Zwar sagt der Arzt, dass die Therapie-Möglichkeiten deutlich besser geworden sind in den letzten Jahren, schließlich können 60% der Behandelten geheilt werden. Yvonne hat aber Angst vor den anderen 40% - denn die erblinden.

 

„GZSZ“: Yvonnes Zustand verschlechtert sich drastisch!

Nachdem sie einige Zeit gezögert hat, erzählt sie in Folge 7338 Jo (Wolfgang Bahro) von ihrer Erkrankung. Der sieht sich natürlich direkt nach weltweiten Experten um, während Yvonne mit Moritz (Lennart Borchert) Essen ist. Sie erhält von ihrer gesamten Familie Unterstützung, soll doch auch bald ihre eigene Praxis eröffnen.

Doch dazu wird es wohl so schnell nicht kommen. Nachdem sie erneute Ausfälle hatte, trotz Behandlung, geht sie mit Jo zu einer Nachuntersuchung. Der Arzt im Jeremias hat keine guten Neuigkeiten: Die Netzhaut hat sich weiter abgelöst. Seiner Einschätzung nach ist die Krankheit nicht mehr aufzuhalten: Yvonne wird erblinden. Ob dem wirklich so ist, oder ob es doch noch irgendwo Hoffnung gibt, erfahren die Zuschauer in den nächsten Wochen.

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt