Fernsehen

"GZSZ"-Vorschau: Liebes-Comeback zwischen Maren und Alexander?

Folgt auf den "GZSZ"-Inzest-Skandal nun ein skandalöses Liebes-Comeback? Denn nach dem Tod von Frederic flüchtet sich Maren wieder in die Arme von Alexander. Doch hat diese Liebe, unter der schweren Last, überhaupt eine Zukunft?

GZSZ Liebes Comeback Maren Alexander
Das "GZSZ"-Liebescomeback ist perfekt: Maren und Alexander landen zusammen in der Kiste. Doch hat die Liebe unter den dramatischen Umständen überhaupt eine Zukunft? RTL / Rolf Baumgartner

Keine ruhige Minute gab es in den letzten Wochen für Maren (Eva Mona Rodekirchen) aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Denn während des Inzest-Skandals zwischen Frederic und seiner Tochter Jasmin musste ausgerechnet Maren einschreiten und wurde zum Schluss sogar zur tragischen „Heldin“ der dramatischen Ereignisse. Denn SIE ist im Endeffekt diejenige, die Frederic mit einem Flaschenschlag auf den Kopf tötet.

Doch nun plagen das "GZSZ"-Urgestein schwere Gewissensbisse, mit denen Maren einfach nicht klarkommen kann. Da kommt eine starke Männer-Schulter, an die man sich anlehnen kann, gerade recht. Blöd nur, dass es sich dabei ausgerechnet um ihren untreuen Ex Alexander handeln muss, mit dem Maren kurzerhand im Bett landet. Scheinbar keimt die Liebe zwischen den beiden Ex-Partnern wieder auf. Doch hat die Liebe überhaupt eine Zukunft?

Marens folgenschwere Notlüge

Denn natürlich kann Maren ihrem Ex nicht einfach die Wahrheit über ihre Probleme beichten. Auch Katrin rät ihrer Freundin eindringlich Alex nichts von der schicksalhaften Mordnacht zu berichten. Deshalb greift Maren auf eine Notlüge zurück, auch wenn sie diese bereits im nächsten Moment bereut. Hat die Liebe zwischen den beiden GZSZ-Figuren angesichts der dramatischen Vorgeschichte überhaupt eine Chance? Das wird sich in den kommenden Wochen bei „GZSZ“ zeigen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!