Serien

GZSZ-"Tuner": Emotionaler Abschied!

GZSZ: Das sagt Thomas Drechsel zum Ausstieg von Luise von Finckh alias Jule
Thomas Drechsel und Luise von Finckh haben sich gut verstanden. Foto: RTL / Philipp Rathmer

Es war ein ziemlicher Schock für alle GZSZ-Fans: Jule verlässt Berlin und damit ist auch der Ausstieg von Schauspielerin Luise von Finckh beschlossene Sache. Richtig warm mit der Rolle sind die Zuschauer allerdings nie geworden. Jetzt äußert sich erstmals Tuner-Darsteller Thomas Drechsel zum emotionalen Abschied seiner Kollegin.

 

GZSZ-"Tuner": Emotionaler Abschied

Während vielen Fans der Soap der Abschied von Jule nicht sonderlich schwer fällt, geht es den Kollegen von Luise von Finckh da ganz anders. Besonders Thomas Drechsel, dessen Rolle Tuner bis zum Schluss in einem Liebes-Wirrwarr mit Lily (Iris Mareike Steen) und Jule steckte, ist traurig über den Ausstieg der Blondine.

Im Interview mit Promiflash erklärt der sympathische Darsteller: "Es ist natürlich hart, gerade am letzten Tag von jemanden so emotionsvolle Szenen zu spielen. Das hat das Ganze nicht gerade runtergekocht. Es war ein Ausstieg, der einem schon sehr ans Herz geht."

 

Thomas Drechsel und Luise von Finckh verbindet Freundschaft

Mit Thomas Drechsel hatte Luise von Finckh wohl die meiste Drehzeit. Klar, dass die beiden sich dabei näher kennenlernen und sogar Freunde werden. "Im letzten Jahr haben wir viel zusammengearbeitet, von daher geht ein Teil von unserer GZSZ-Familie, aber auch ein Teil von Tuner halt", erklärt der TV-Star dazu. 

Luise von Finckh möchte sich in Zukunft weiterhin auf die Schauspielerei konzentrieren, aber auch Tätigkeiten im Bereich Moderation und YouTube kann sich die Darstellerin vorstellen. Und auch eine Rückkehr zu GZSZ ist möglich. Schließlich ist Jule nicht den Serientod gestorben, sondern hat Berlin nur verlassen, um über ihren Liebeskummer wegen Tuner hinwegzukommen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt