Serien

GZSZ-Star Iris Mareike Steen: Nebenjob als Regie-Assistentin

Eigentlich spielt Iris Mareike Steen die „Lilly Seefeld“ bei GZSZ – jetzt steht sie erstmals als Regie-Assistentin hinter der Kamera.

Iris Mareike Steen
Iris Mareike Steen macht ihre ersten Erfahrungen hinter der Kamera. Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Vor kurzem wurde bereits spekuliert, ob Iris Mareike Steen GZSZ verlässt - seit 2010 steht sie schon vor der Serien-Kamera bei  GZSZ. Jetzt arbeitet Iris Mareike Steen erstmalig hinter den Kulissen: Denn als Freundschaftsdienst assistiert sie jetzt beim TV-Spot für die Seenotrettungs-Organisation „Sea-Eye“: „Mein bester Freund Jurij führt Regie und hat mich gefragt, ob ich mitmachen würde“, verriet sie jetzt der B.Z.

 

Beitrag zur Flüchtlingshilfe

Ziel der Organisation „Sea-Eye“ ist es, mit Hilfe eines umgebauten Fischkutters schiffbrüchige Flüchtlinge aus dem Mittelmeer auf ihrem Weg nach Europa zu retten. 

Zwar gibt es kein Geld für die Arbeit, Iris Mareike Steen sieht ihre Mithilfe aber als Beitrag zur Flüchtlingshilfe an. Beim Spot mit dabei sind auch ihre GZSZ-Kollegen Maike von Bremen, Uta Kargel und Oliver Bender. Auf Dauer hinter der Kamera zu arbeiten, kann sich Iris Mareike Steen jedoch nicht vorstellen: „Damit wäre ich überfordert. Ich bin nämlich nicht so ein Organisationstalent.“



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt