Serien

GZSZ: So wird Chryssanthi Kavazi als Laura am Kiez empfangen

In der aktuellsten Folge zeigt sich „GZSZ“ erstaunlich selbstironisch. Und bereitet gleichzeitig die Rückkehr von Chryssanthi Kavazi vor.

Chryssanthi Kavazi
Nicht alle werden sich über Lauras Rückkehr freuen Foto: TVNOW / Benjamin Kampehl

Mit Neuankömmlingen auf dem Kiez haben die Autoren bei „GZSZ“ immer eine Menge Spielraum. Nicht nur bringen sie eine neue Dynamik in die bereits bekannten Kiez-Bewohner. Sie haben so auch die Möglichkeit, vergangene Geschehnisse nochmal hervorzuholen – und vielleicht sogar sich drüber lustig zu machen.

Genau das passiert in Folge 7044. Mit Moritz (Lennart Borchert) erlauben sich die Macher ein kleines Späßchen. Denn auf einem gemeinsamen Arbeitstrip mit Nihat (Timur Ülker) werden ihm erst Mal die Familienverhältnisse erklärt.

Das ist nämlich alles gar nicht so einfach. Wer ist jetzt zum Beispiel genau die Tochter und die Nichte von Jo Gerner (Wolfgang Bahro) sind, ist schließlich auch für neuere Zuschauer oft nur schwer nachzuvollziehen. Davon wirkt der Neuling ziemlich erschlagen.

Doch nicht nur die vielen Familienmitglieder machen es Moritz schwer. Auch als diverse andere Kiezbewohner wie Emily (Anne Menden) erfahren, dass er der Halbbruder von Laura (Chryssanthi Kavazi) ist, wird ihm vor Augen geführt, wie viele seiner neuen Freunde seine Schwester bereits hinters Licht geführt hat.

Da wir wissen, dass Kavazi bald wiederkommt, ist es natürlich klar, warum diese Unterhaltungen geführt werden. Und so schlecht wie die meisten von ihr denken, können wir uns sicher sein: Ihre Rückkehr wird für eine Menge Streit und Diskussionen sorgen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt