Fernsehen

GZSZ | So kommt die Wahrheit über Shirins Schuld an Alex‘ Tod ans Licht

Zum Abschied vom Kolle Kiez wird es bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ richtig hart für Shirin!

Maren und Shirin
Maren (Eva Mona Rodekirchen, links) und Shirin (Gamze Senol) hätten das was zu klären... Foto: TVNOW

Ja, die GZSZ-Autoren bereiten der Serienrolle Shirin, gespielt von Gamze Senol, keinen schönen Abschied. Nach Alexanders (Clemens Löhr) Tod plagen sie die Schuldgefühle. Der Verstorbene erscheint ihr in Visionen, das schlechte Gewissen lässt sie kaum noch schlafen. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sie einbricht.

 

GZSZ: Shirin vertraut sich Leyla an

Leyla (Livia Gaiser, links), erfährt von Shirin (Gamze Senol) die Wahrheit.
Leyla (Livia Gaiser, links), erfährt von Shirin (Gamze Senol) die Wahrheit. Foto: TVNOW

Als Leyla (Livia Gaiser) ihre Cousine verweint am Boden kauernd in der Wohnung vorfindet, stellt sie sie zur Rede: „Was ist los? Eben war doch noch alles bestens. Du bist schon seit Tagen so komisch. Shirin, sag mit jetzt endlich, was mit dir los ist!“

Da bleibt Shirin kein Ausweg mehr: „Alexander…“, stammelt sie, „ich bin schuld an seinem Tod!“

Damit ist es raus! Wie Leyla reagiert, sehen wir übernächste Woche bei GZSZ. Premium-User des Streaming-Dienstes TVNOW können die Folgen bereits mit sieben Tagen Vorlauf schauen!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt