Fernsehen

GZSZ: RTL-Serie macht sich stark gegen Homophobie

Im Mai wird erneut der internationale Tag der Homophobie gefeiert. Auch die GZSZ-Stars setzen ein Zeichen gegen Diskriminierung.

GZSZ: Heiße Szenen zwischen Katrin und Anni
Die RTL-Serie GZSZ macht sich stark gegen Homophobie. Foto: MG RTL D / Rolf Baumgartner

Bei GZSZ dreht es sich oftmals um Liebesgeschichten. Dass es sich dabei nicht nur um Beziehungen zwischen Männern und Frauen handelt, ist bekannt. So gab es in der Vergangenheit unter anderem Liebesgeschichten zwischen Katrin (Ulrike Frank) und Anni (Linda Marlen Runge). Auch Lenny (Alexander Becht) und Carsten (Felix Isenbügel) gegen Vorurteile wehren - und verließen sogar den Kiez. So bleibt auch die Liebesgeschichte von Paula (Josephine Schmidt) und Franzi (Jasmin Tawil) unvergessen

 

GZSZ-Stars setzen ein Zeichen gegen Diskriminierung

Die Fans zeigen sich begeistert von dem deutlichen RTL-Statement gegen Homophobie. "Wäre doch Mal schön wenn es wieder ein Pärchen geben würde", schreibt jemand. "Dass das heutzutage überhaupt noch ein Thema ist... Jeder soll so leben, wie er es für richtig hält und sich damit wohl fühlt. Und sich nicht für andere verbiegen", schreibt eine andere Zuschauerin.

Die Zuschauer hoffen auch darauf, dass es bald wieder ein neues gleichgeschlechtliches Paar im Kiez gibt. Eventuell gibt es ja demnächst auch ein Comeback von Katrin (Ulrike Frank) und Anni (Linda Marlen Runge)? 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt