Fernsehen

GZSZ | Roberts Sturz: So lange soll Nina in den Knast!

Jo überbringt Nina bei GZSZ schlechte Nachrichten.

GZSZ Maria Wedig
Auf Nina (Maria Wedig) kommen schlechte Zeitwn zu. Foto: TVNOW/ Rolf Baumgartner

Brenda (Annabell Zetsch) bleibt bei der Behauptung, Nina (Maria Wedig) hätte Robert (Nils Schulz) auf der Baustelle eine Treppe heruntergestoßen, um ihn umzubringen. Seither sitzt Nina in Untersuchungshaft. Dort darf sie nicht einmal Kontakt zu Leon (Daniel Fehlow) haben, dem ebenfalls Probleme ins Haus stehen:

 

GZSZ: Nina wird im Gefängnis bedroht

Doch es kommt noch schlimmer: Ninas Zellengenossin Terry beginnt, die Blondine zu bedrohen. Auf Ninas Familienfotos erkennt sie nämlich Toni (Olivia Marei). Wie sich herausstellt hat Toni, die bekanntlich als Polizistin arbeitet, einen Justin, der Terry sehr nahe zu stehen scheint, bei einer Geiselnahme eingebuchtet. Terry beginnt sofort mit ihrer Rache an Tonis Mutter: Sie drückt Nina gegen die Wand und rät ihr, lieber nicht zu schlafen. „Hier drinnen weiß man nie, was als nächstes passiert!“

Ninas Zukunft sieht aktuell nicht rosig aus. Umso mehr, da Jo (Wolfgang Bahro) sie mit schlechten Nachrichten besucht: Im schlimmsten Fall muss sie vorerst sechs Monate im Gefängnis bleiben…

Die bedrohliche Folge könnt ihr schon jetzt auf TVNOW sehen. Auf RTL läuft GZSZ werktags von 19.40 bis 20.15 Uhr.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt