Serien

GZSZ: neuer tierischer Star?

Bekommen die GZSZ-Stars in nächster Zeit etwa tierische Verstärkung? Der Verdacht liegt nahe, denn GZSZ-Schauspielerin Nadine Menz postete bei Instagram dieses niedliche Foto, auf dem sie mit Beagle-Welpen Frieda kuschelt. Zu dem Foto schrieb die 25-Jährige: „Die kleine Frieda zu Besuch.“ Heißt das etwa, dass bald nach Bolle und Chucho ein weiterer Vierbeiner das GZSZ-Set auf Trab hält?

Nadine Menz
Nadine Menz zeigt süßen Hund auf Instagram. Foto: RTL
 

Die kleine Frieda zu Besuch 😍 #hundebaby #beaglepuppy #babyaufderarbeit #schlappohr #inlove

Ein von Nadine Menz (@nadinemenz) gepostetes Foto am


Zu wünschen wäre es, mussten die Zuschauer doch vor einigen Monaten erst den Serientod von Bolle verkraften. Der Hund der Geschwister Philipp (Jörn Schlönvoigt) und Emily (Anne Menden) musste eingeschläfert werden. Doch die Fans der Serie konnten schnell getröstet werden: mit Mischlingsdame Chucho, die von Elena aus einem spanischen Tierheim gerettet wurde, konnte nach wenigen Wochen eine würdige Nachfolgerin gefunden werden.

GZSZ: Hund nur zu Besuch

Mit Frieda könnte dem süßen Hund von Elena (Elena Garcia Gerlach) eine super Partnerin an die Seite gestellt werden. Leider muss der Vierbeiner aber erstmal alleine die GZSZ-Zuschauer mit seinen verrückten Aktionen unterhalten. Frieda ist nämlich der Welpe einer UFA-Kollegin und deshalb nur zu Besuch am Set. Hinter den Kulissen können die beiden aber zumindest gemeinsam herumtollen. Und vielleicht springt ja doch noch eine Gastrolle für Frieda dabei heraus?

Alle News zu "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" findet ihr hier.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt