Fernsehen

„GZSZ“: Nadine Menz spricht über Aylas Fehlgeburt

Traurige Nachrichten aus der Daily-Soap „GZSZ“: Schauspielerin Nadine Menz sprach über den schweren Schicksalsschlag ihrer Rolle Ayla.

GZSZ, Ayla, Nadine Menz, Tayfun
Müssen schwere Zeiten durchstehen: Tayfun und Ayla / RTL / Rolf Baumgartner

Ein Urlaub in der Türkei sollte die Vorfreude auf ihr erstes Kind steigern, doch nach mehreren Wochen Auszeit kommen Ayla (Nadine Menz) und Tayfun (Tayfun Badar) mit traurigen Neuigkeiten zurück.

„Ayla kehrt nach einem schlimmen Schicksalsschlag leider ohne Baby nach Deutschland zurück. Sie hat ihr Kind im ersten Monat in der Türkei verloren und versucht, mit Tayfun positiv in die Zukunft zu blicken“, so Schauspielerin Nadine Menz (25) gegenüber RTL.

Dass dies für das beliebte Serien-Paar nicht einfach sein wird, ist zu erwarten. „Ein schweres Drama, das sie natürlich erst einmal verarbeiten muss. Die Art, wie Tayfun sie behandelt, macht es aber nicht leichter für sie. Die ständige Rücksichtnahme ist ihr einfach zu anstrengend. Aber Ayla ist zäh und versucht nach vorne zu blicken und sich nicht unterkriegen zu lassen“, so die Darstellerin weiter. 

Wie die beiden mit ihrer Trauer umgehen, seht ihr in der Folge am Donnerstag den 16. Juli, wenn Ayla und Tayfun zurück nach Berlin kehren. Dann müssen sie ihren Freunden die traurige Nachricht überbringen. 



Tags:
TV Movie empfiehlt