Serien

GZSZ-Maren: Deuten diese Fotos eine dramatische Geburt an?

Mit Spannung erwarten Fans die Geburt von Marens Baby bei GZSZ. Verdächtige Fotos deuten jetzt allerdings an, dass es ziemlich dramatisch werden könnte.

GZSZ-Maren: Deuten diese Fotos eine dramatische Geburt an?
Eva Mona Rodekirchens Rolle Maren ist schwanger. Foto: MG RTL D / Rolf Baumgartner
 

GZSZ: Eva Mona Rodekirchen postet verdächtiges Foto

Es war DIE Überraschung der letzten Monate bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Maren (Eva Mona Rodekirchen) ist nach einem One-Night-Stand mit Leon (Daniel Fehlow) schwanger - und das mit Anfang 40! Als ihr Freund Alexander (Clemens Löhr) davon erfährt, trennt er sich von ihr.

Keine leichte Situation für die Managerin des Mauerweks, doch mithilfe ihrer Familie meistert sie diese Herausforderung bisher ohne größere Krisen. Doch jetzt sind Fotos von Schauspielerin Eva Mona Rodekirchen aufgetaucht, die andeuten, dass die anstehende Geburt nicht völlig reibungslos ablaufen könnte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Da hilft auch kein Filter...#wattfürntach #geilemaske

Ein Beitrag geteilt von Eva Mona Rodekirchen (@evamona_rodekirchen) am

Auf dem Foto, das die Darstellerin selbst auf ihrem Instagram-Kanal gepostet hat, ist sie mit tiefen Augenringen, verschmierter Wimperntusche und zerzausten Haaren zu sehen. Dazu schreibt sie: Da hilft auch kein Filter...#wattfürntach #geilemaske.

 

So dramatisch könnte die Geburt von Marens Baby werden

Auch in der Insta-Story ihrer Kollegin Iris Mareike Steen ist die Maren-Darstellerin mit diesem Look zu sehen. In dem kurzen Clip erklärt sie lachend: "Ich sehe sonst nicht so aus!" Es handelt sich also eindeutig um eine Maske für eine Szene bei GZSZ. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um die Geburt von Marens Baby handelt, ist sehr groß!

Eva Mona Rodekirchen in der Insta-Story von Iris Mareike Steen. Foto: Instagram/ irismareikesteen

Nach Angaben der "Ufa", die für die Produktion von GZSZ verantwortlich ist, wird eine Folge rund sechs Wochen vor Ausstrahlung abgedreht. In den aktuellen Folgen ist Maren bereits mit einer deutlichen Babykugel zu sehen. Da eine Episode der Serie oft mehrere Tage enthält, ist eine Geburt in sechs Wochen also durchaus möglich. 



Fans der Soap hoffen natürlich, dass Maren ein gesundes Baby zur Welt bringt. Doch GZSZ wäre nicht GZSZ, wenn nicht auch etwas Drama in der Geschichte im Spiel ist. Klar ist: Eine Schwangerschaft mit über 40 ist ein großes Risiko. Gleichzeitig ist es aber auch ganz natürlich, nach einer Geburt nicht perfekt und total entspannt auszusehen. Ob es bei der Geburt dennoch zum großen Drama kommt, erfahren die Zuschauer erst in einigen Wochen. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt