Serien

GZSZ: Luis fasst nach dem Mobbing einen extremen Entschluss

Armer Luis! Der Teenager erlebt bei GZSZ durch das Mobbing der Mädchen gerade seinen schlimmsten Albtraum. Jetzt hat die Demütigung heftige Konsequenzen.

GZSZ: Luis fasst nach dem Mobbing einen extremen Entschluss
Für Luis wird das Mobbing zur Hölle. Foto: MG RTL D / Rolf Baumgartner
 

GZSZ: Das Mobbing gegen Luis findet kein Ende

Brenda (Annabella Zetsch) hat ihre Drohungen tatsächlich wahr gemacht und das intime Video, in dem Luis (Max Braun) auf einer Toilette mastubiert, veröffentlicht und in der Schule herumgezeigt. Ein Schock für Luis, der von seinen Mitschülern daraufhin ausgelacht und gedemütigt wird. Damit erreicht das Mobbing durch Brenda und ihre Clique nun einen traurigen Höhepunkt.



Als Konsequenz der Veröffentlichung beschließt Luis zunächst, sich zuhause zu verkriechen und erst einmal nicht in die Schule zu gehen. Als er nach einigen Tagen - in der Hoffnung, dass sich die Wogen geglättet haben - wieder zum Unterricht gehen möchte, erlebt er eine bittere Überraschung. Sein Video ist noch immer Thema Nummer 1 und Luis wird von seinen Mitschülern verspottet. 

 

GZSZ-Luis: Das Mobbing hat schlimme Folgen 

Zu viel für Luis! Der Teenager bricht komplett zusammen und fällt einen extremen Entschluss: Er möchte die Attacken seiner Mitschüler nicht länger ertragen und heimlich abhauen. Luis teilt seiner Mutter in einer Nachricht mit:  "Es tut mir so leid, aber ich muss weg aus Berlin. In der Schule werde ich nur fertig gemacht. Ich muss irgendwo von vorne anfangen."



Derweil erfährt endlich auch Luis Schwester Toni (Olivia Marei), was ihr kleiner Bruder alles ertragen musste und will Luis unbedingt helfen. Kommt sie rechtzeitig, um ihn von seinem Plan abzubringen? Das seht ihr in den kommenden Wochen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!