Serien

"GZSZ" Kai und Marie: Das machen die Darsteller heute!

Sie waren vor 15 Jahren das Traumpaar aller jugendlichen GZSZ-Gucker: Marie Balzer (Jeanette Biedermann) und Kai Scholl (Tim Sander). Zwei Freigeister, die in ihrem jungen Leben schon viel erlebt haben und aneinander Halt fanden. Nach GZSZ hatten die beiden Darsteller großen Erfolg - doch was machen sie heute?

Sie die mutige Halbwaise, er der das gutherzige Gang-Mitglied: Marie und Kai waren zwei Teenies, die den rechten Weg im Leben noch nicht gefunden haben, als sie bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" 1999 bzw. 1998 das erste Mal auftauchten. Die beiden gingen auf dieselbe Schule, freundeten sich an, bis sich Marie in ihren Kumpel verliebte. Nach einigem Hin und Her wurde aus beiden ein Paar. 2002 stirbt Kai an den Folgen eines Brandes im "Daniel's", weil er noch einmal in das brennende Gebäude, in dem er Marie vermutete, lief.

Damit stieg "Kai"-Darsteller Tim Sander nach vier Jahren bei Deutschlands beliebtester Soap aus. Am Anfang sollte seine Rolle nur eine kleine Nebenrolle sein, aber Sander kam so gut beim Publikum an, dass er zu einer Hauptrolle wurde. Nach seinem Ausstieg machte er 2003 den Kinofilm "Die Klasse von '99" und den Fernsehfilm "Seventeen - Mädchen sind die besseren Jungs". Daraus wurde die Serie "18 - Allein unter Mädchen", in der Tim Sander ebenfalls kurzzeitig mitspielte. Es folgten weitere kleinere TV-Rollen, bis er 2006 die Hauptrolle in der Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" ergatterte. Dort spielte er Lisa Plenskes (Alexandra Neldel) Halbbruder Bruno Lehmann.

Tim Sander, Alexandra Neldel
Tim Sander und Alexandra Neldel am "Verliebt in Berlin"-Set

In den letzten Jahren war Tim Sander häufig als Synchronsprecher (u.a. "Drachenzähmen leicht gemacht" 1+2, "Die Monster Uni", "Glee", "Sense8") unterwegs. ER hatte auch Nebenrollen in den Matthias-Schweighöfer-Filmen "Der Schlussmacher" und "Der Nanny". Neben der Schauspielerei und der Synchron-Arbeit verfolgt Tim Sander auch eine Musik-Karriere. Im November 2014 veröffentlichte er mit seiner Band "Team Amateur" das Debüt-Album "Feuer & Freizeit". Und so sieht der heute 37-Jährige mittlerweile aus:

 

Tim Sanders TV-Liebe Jeanette Biedermann war schon vor ihrem GZSZ-Einstieg ein Star. Sie war im zarten Alter von sechs Jahren Akrobatin im Kinderzirkus Lilliput. 1999 nahm sie am Vorentscheid zum "Eurovision Song Contest" teil und wurde Vierte. Im gleich Jahr stieg sie dann als Marie Balzer bei GZSZ ein und blieb dort bis 2004. Nebenbei machte sie Musik und brachte regelmäßig Alben raus. Für ihre Musik räumte sie Echos, Bravo Ottos und sogar die Goldene Kamera ab. 2003 und 2005 wurde sie von der "Maxim" zur "Woman of the Year" gewählt. Als Schauspielerin feierte sie 2008 ihr großes Comeback, als sie die Hauptrolle in der Sat.1-Soap "Anna und die Liebe" übernahm. In diesem Jahr war sie im Rosamunde-Pilcher-Film "Ghostwriter" zu sehen. Aber zuletzt trat sie wieder als Sängerin in die Öffentlichkeit, als sie mit ihrer Band "Ewig" bei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" das Land Brandenburg vertrat.

Jeanette Biedermann
Jeanette Biedermann beim "Bundesvision Song Contest 2015"

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!