Serien

GZSZ-Johanna im Rollstuhl: Wird sie je wieder gehen können?

Johanna sitzt seit dem prekären OP-Fehler von Lilly im Rollstuhl. Wird die GZSZlerin je wieder laufen können? 

GZSZ Johanna
GZSZ: Wird Johanna jemals wieder gehen können? Foto: TVNow

Die Lage um Lilly wird immer prekärer: Sie hat einen fatalen Fehler begangen und muss nun damit leben, dass die 14-jährige Johanna im Rollstuhl sitzt. Wird das Mädchen jemals wieder gehen können?

 

GZSZ: Lilly wird von Vorwürfen geplagt

Bei einer Operation hat Lilly einen großen Fehler gemacht und danach ihre Tat verheimlicht: Als sie Katrins Tochter Johanna nach einem Autounfall operieren muss, vergisst die Ärztin einen „Tupfer“ in ihrem Körper. Kurz darauf bricht die 14-Jährige auf ihrer Geburtstagsparty im „Mauerwerk“ zusammen und muss erneut notoperiert werden. Alles deutet auf einen septischen Schock hin. Lilly ist sich sofort bewusst, dass sie Schuld daran ist und macht sich große Vorwürfe – denn Johanna sitzt seither mit einer Lähmung im Rollstuhl.

Währenddessen geht Johannas Mutter Katrin in die Offensive und stellt Lilly öffentlich an den Pranger. Lilly plagen große Vorwürfe und bricht in den Armen ihrer Mutter zusammen. Katrin erklärt Lillys Mutter Maren, dass sie Gerechtigkeit dafür wolle, denn ihre Tochter habe sich aufgegeben.

 

GZSZ: Ende Dezember ist Johanna noch an den Rollstuhl gefesselt

Wie die GZSZ-Vorschau vom 23. Dezember zeigt, sitzt Johanna bis dahin immer noch im Rollstuhl. Auch Katrin richtet in der Folge vom Montag, 09. Dezember, die Wohnung Rollstuhl-gerecht ein und besorgt einen Duschsitz. Wird der Teenager wieder von der Lebenslust gepackt und hat die Möglichkeit das Laufen erneut zu lernen oder wird sie für immer an den Rollstuhl gebunden sein?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt