Serien

GZSZ: Gibt es schon bald eine neue Hauptrolle?

In den letzten Tagen ist sie wohl zu einem neuen Hassobjekt bei den GZSZ-Fans aufgestiegen: Luisa Wietzorek spielt Miriam, die vermeintliche Schwester von Paul (Niklas Osterloh). Könnte die Darstellerin mit der neuen schockierenden Story zum Hauptcast befördert werden?

GZSZ Ausstieg
Neue Hauptrolle bei GZSZ? Foto: MG RTL D / Philipp Rathmer
 

GZSZ: Miriams skrupellose Recherche fliegt auf

Mit dieser Entwicklung hat bei den Zuschauern kaum jemand gerechnet. Nachdem Paul so erleichtert war, dass er mit Emilys Hilfe seine verschollene Schwester wiedergefunden hat, stellt sich jetzt alles als großer Betrug raus. Denn Miriam ist gar nicht seine Schwester!

 Miriam stellt sich bei GZSZ als Betrügerin heraus. Foto: MG RTL D / Rolf Baumgartner

Stattdessen handelt es sich bei ihr um eine Autorin, die sich in den Freundeskreis von Paul und Emily eingeschlichen hat, um über die tragische Geschichte ein Buch zu schreiben. Der Schock bei Paul ist groß, vor allem, weil er gegen die fragwürdige Recherche nichts tun kann.

 

Wird Luisa Wietzorek zur Hauptdarstellerin?

Nachdem die Geschichte um Miriam gerade richtig ins Rollen kommt, fragen sich viele Fans, ob Luisa Witzorek der Serie noch länger erhalten bleibt und vielleicht sogar eine Hauptrolle in dem RTL-Erfolgshit erhält. Schließlich bietet die Geschichte viel Potenzial für weitere Handlungen.



"Ich sag nur, erst mal bin ich angekündigt als eine Gastrolle und den Rest muss man dann natürlich schauen", verriet die Schauspielerin nun im Interview mit "Promiflash". Auszuschließen sei ihren Angaben nach eine Beförderung also trotzdem nicht.

Und es wäre nicht das erste Mal, dass ein Mitglied des Casts die Macher von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" überzeugen kann. Schon Shirin-Darstellerin Gamze Senol wurde nach ihrem begrenzten Engagement wieder zurückgeholt und spielt jetzt eine größere Geschichte mit Felix von Jascheroff und Patrick Heinrich. 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt