Serien

GZSZ: Der Neue ist ein Flüchtling!

Die RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekommt ja immer wieder Zuwachs, doch Ende der Woche steigt ein attraktiver junger Mann mit einer besonders dramatischen Lebensgeschichte ein. Was die Figur Amar schon alles erlebt hat und was sein Darsteller Thando Walbaum davon hält…

GZSZ
Ein Flüchtling bei GZSZ? Das gab es noch nie! / RTL /

Flüchtlings-Drama bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Neuzugang Amar flüchtet mit Hilfe von Schleppern aus seiner Heimat in den Berliner Kiez! Der junge Mann musste in Mali die Leiden des Bürgerkrieges miterleben und jeden Tag um sein Leben fürchten. Nun hofft er auf ein besseres Leben in der deutschen Hauptstadt.

Ein Thema, das auch Schauspieler Thando Walbaum nicht unbekannt ist. „Mein Papa ist damals – zur Zeit der Apartheid (der staatlich festgelegten Rassentrennung)– selbst aus Südafrika geflohen und dann nach Europa gegangen“, erzählt der 29-Jährige im Interview mit „Bild“. Doch die Geschichte seines Vaters ging gut aus: „Er war mit einem Musical in Europa auf Tournee, das aufzeigte, wie schwarze Südafrikaner in ihrem eigenen Land unterdrückt wurden.“ Seine Eltern lernten sich in Hamburg kennen und so wuchs der bekennende St. Pauli-Fan in der Hafenstadt auf. Seine Wurzeln sind ihm aber sehr wichtig. So versucht er, zwei Mal im Jahr nach Südafrika zu reisen und spielt mit seinen Eltern in der Band „Dube“ traditionelle Musik aus Südafrika.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt