Serien

GZSZ-Band "Just Friends": Was sie heute machen!

Über 25 Jahre flimmert GZSZ nun schon über den Bildschirm. Eine ziemlich lange Zeit, sodass wir uns gefragt haben: Was wurde eigentlich aus der GZSZ-Band "Just Friends"? Hier erfahrt ihr, was die damaligen Sänger aktuell machen.

Just Friends
Sabine Manke, Denise Zich, Daniel Höferlin und Matthias Fuchs bildeten "Just Friends" Youtube
 

GZSZ: Wie sich die "Just Friends" fanden

1995 veranstaltete das Stadtmagazin "City Lights" im GZSZ-Universum einen Talentwettbewerb. Dabei konnte sich das Quartett "Just Friends" durchsetzen und wurde auch außerhalb der TV-Landschaft ein Hit. Wir haben mal nachgeforscht, was Denise Zich, Sabine Manke, Matthias Fuchs und Daniel Höferlin heute machen.

 

Von der Sängerin zum TV-Sternchen: Denise Zich

Die größte Karriere der vier machte wohl Denise Zich, die bereits 1996 wieder bei "Just Friends" ausstieg. Noch im selben Jahr begann sie als Moderatorin bei "Pumuckl TV" und spielte in der Daily Soap "Alle zusammen - jeder für sich" neben Oli Petszokat.

In den nächsten Jahren übernahm sie Rollen in zahlreichen Filmen und Serien und mauserte sich zum beliebten TV-Gesicht. 2010 hatte sie eine Nebenrolle in der Arzt-Serie "In aller Freundschaft". In den letzten Jahren spielte sie vor allem in Romantik-Produktionen wie "Rosamunde Pilcher" und "Inga Lindström" oder in Krimiserien wie SOKO Köln. Zuletzt war sie in einer Folge von "Traumschiff" zu sehen.

Seit 2001 ist sie mit ihrem Ex-GZSZ-Kollegen Andreas Elsholz verheiratet und lebt mit ihm und dem gemeinsamen Sohn in Brandenburg.

Denise Zich, Andreas Elsholz
Ein schönes Paar: Andreas Elsholz und Denise Zich
 

Nach "Just Friends" mit Udo Jürgens auf Tour: Sabine Manke

Sabine Manke wechselte das Fach und ist heute hauptsächlich als Synchronsprecherin unterwegs. Im Film "Oh wie schön ist Panama" lieh sie 2006 der Maus ihre Stimme. Auch in den Serien "Tabaluga", "Mittelland - Die Legende der Elfen" und "Watership Down - Unten am Fluss" ist sie zu hören. Über einige Zeit begleitete sie als Duettpartnerin den mittlerweile verstorbenen Udo Jürgens auf Tournee.

 

Früher GZSZ-Schwarm, heute ein gefragter Fotograf: Matthias Fuchs

Mädchenschwarm Matthias Fuchs war nach dem Erfolg mit "Just Friends" mehr oder minder in der Versenkung verschwunden. Er spielte nach seinem Ausstieg 1997 in der Sat.1-Serie "Geliebte Schwestern" eine Hauptrolle und war 1999 in einer Nebenrolle im "Marienhof" zu sehen.

2000 spielte er noch in zwei TV-Produktionen mit, tauchte danach aber nicht mehr in Film und Fernsehen auf. 2013 gründete Matthias Fuchs die Produktionsfirma Mad Fox Productions, für die er auch aktuell noch als Fotograf tätig. Die Firma produziert darüber hinaus Trailer und Videos. Fuchs' erstes großes Projekt hieß "THE 7 DEADLY SINS" und zeigt Aktbilder von Frauen und Männern zu den Themen der sieben Todsünden. 

 

Von GZSZ in die Selbstständigkeit: Daniel Höferlin 

Ex-Bandkollege Daniel Höferlin blieb bei "Just Friends" bis zur Auflösung 1998. Anschließend ging er ins Gastronomie-Gewerbe und leitete zwei Clubs in Berlin. Mit dem "Asphalt" machte er sich gemeinsam mit einem Partner selbstständig. Dort konnte er Weltstar Madonna begrüßen, die den Club zu einer beliebten Party-Location in der Hauptstadt machte. 2015 eröffnete er den "Kitchn Klub" im obersten Stockwerk des Europa-Centers am Tauentzien, das er sechs Monate betrieb. Inzwischen arbeitet er als Event Manager und Berater für diverse Clubs, Bars, Restaurant und Open Airs. Und so sieht Höferlin heute aus:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt