Serien

GZSZ-Ausstieg: Deshalb verlässt Leyla (Livia Gaiser) "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ müssen die Fans wohl einen weiteren Ausstieg verkraften.

Livia Gaier
Leyla (Livia Gaiser, rechts) verlässt Berlin Richtung Hamburg. Foto: TVNOW / Rolf Baumgartner

Anscheinend verlässt auch Livia Gaiser „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Demnächst wird in der Soap enthüllt, dass ihre Serienfigur Leyla Akinci einen Studienplatz für Eventmanagement in Hamburg bekommt. Wie sie ihrer Schwester Nazan (Vildan Cirpan) freudig berichtet, will sie zum Wintersemester an die Elbe ziehen. Nach dem Ausstieg Gamze Senols (spielte Shirin) verlässt also noch ein Mitglied des Akinci-Clans die Hauptstadt.

Zuletzt verabschiedeten sich auch Clemens Löhr (Alexander), Annabella Zetsch (Brenda) und Nils Schulz (Robert) vom Kolle Kiez. Dafür kommt Laura Lehmann (Chryssanthi Kavazi) kommende Woche zurück - das mit einer Sonderfolge.

 

GZSZ und der Massenausstieg

Wie es nach dem Massenausstieg weiter gehen soll, seht ihr im Video:

 

Allerdings ist GZSZ unberechenbar. Und wer weiß,  vielleicht bleibt Leyla ja doch in Berlin. Schließlich ist das Schicksal im Soap-Kosmos ein mieser Verräter.

Wer schneller wissen will, wie es weiter geht, sollte Premium-Mitglied des Streamingdienstes TVNOW werden. Dort stellt RTL die neuen GZSZ-Folgen bereits eine Woche vorab zur Verfügung.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt