Kino

"Guardians of the Galaxy" rekrutieren Del Toro

Zu den Helden aus der Zukunft gesellt sich noch ein mimisches Schwergewicht - wenn auch keiner weiß, auf welcher Seite er stehen wird.

Benicio Del Toro übernimmt die Hauptrolle im Auftakt zum nächsten potenziellen Marvel-Superhit "Guardians of the Galaxy", den James Gunn inszenieren wird. Doch nicht nur das: Wie Medien berichten, soll Del Toros Rolle so ausgelegt sein, dass er auch in weiteren Marvel-Filmen auftauchen kann; seine Figur würde dann natürlich auch wieder mit dem puertoricanischen Superstar besetzt werden. Womit wir beim eigentlichen Problem wären: Denn welche der zahlreichen dabei in Frage kommenden Figuren der Oscar-Preisträger bekleiden wird, ist nicht bekannt. Jetzt könnte man ja mal wild herumraten - schließlich sind viele der heldenhaften Schlüsselpositionen ja schon vergeben: Chris Pratt gibt als Star-Lord den Anführer des Superteams Dave Bautista verkörpert passenderweise Drax the Destroyer, Zoe Saldana hat ihren Auftritt als grünhäutige Gamora und Michael Rooker als außerirdischer Jäger Yondu. Allerdings sind es wirklich viele Superwesen, die hier in Frage kämen. Dazu sagt ja auch niemand, dass sich Benicio del Toro auf der guten Seite der Macht ansiedeln wird. Und Feinde haben die Wächter nun wirklich wie Sand am Meer.

 

Die Retter aus der Zukunft

"Guardians of the Galaxy" spielt übrigens im 31. Jahrhundert. Nach dem gleichnamigen Comic aus dem Jahr 1969 wird die Geschichte einer Gruppe von Aliens - jeder der Letzte seiner Art - erzählt, die eine Zeitreise unternimmt, um die Badoons, eine bösartige Alien-Rasse, davon abzuhalten, das Sonnensystem der Erde zu vernichten.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!