Kino

"Guardians of the Galaxy": Regisseur-Kumpel Gregg Henry an Bord

Connections sind im Filmbusiness das A und O. Nur wer Kontakt mit verantwortlichen Personen hat, kommt in Hollywood zu was. Schauspieler Gregg Henry

"Guardians of the Galaxy": Regisseur-Kumpel Gregg Henry an Bord
"Guardians of the Galaxy": Regisseur-Kumpel Gregg Henry an Bord

Connections sind im Filmbusiness das A und O. Nur wer Kontakt mit verantwortlichen Personen hat, kommt in Hollywood zu was. Schauspieler Gregg Henry darf sich selber dazu beglückwünschen, dass er die Verbindung zu Regisseur James Gunn nie hat abreißen lassen. Nachdem der Mime schon in den Gunn-Filmen Slither - Voll auf den Schleim gegangen und Super - Shut Up, Crime! dabei war, darf Gregg Henry sich nun über eine Rolle in dem kommenden Marvel-Blockbuster Guardians of the Galaxy freuen, den sein Filmemacher-Kumpel inszeniert. Da die Dreharbeiten zur Comic-Verfilmung schon seit ein paar Wochen laufen, ist davon auszugehen, dass Henry keinen besonders großen Part spielen wird, der einen langen Aufenthalt am Set erfordert. Die wichtigen Rollen wurden sowieso schon mit bekannteren Akteuren besetzt: Zoe Saldana (Star Trek Into Darkness) spielt die Kriegerin Gamora, Chris Pratt (Parks and Recreation) den Star-Lord, Glenn Close (Damages: Im Netz der Macht) die Anführerin des intergalaktischen Nova Corps, Benicio Del Toro (Savages) den Collector und Dave Bautista (Riddick) Drax The Destroyer. Außerdem leiht Actionstar Vin Diesel (Fast & Furious 6) dem baumähnlichen Guardians-Mitglied Groot die Stimme. Jetzt muss nur noch ein Sprecher für den einsatzfreudigen Waschbären Rocket Racoon gefunden werden. Das Actionspektakel Guardians of the Galaxy soll am 28. August 2014 in den deutschen Kinos anlaufen.



Tags:
TV Movie empfiehlt