Kino

"Guardians of the Galaxy": Glenn Close wird Nova-Corp-Chefin

Die mehrfach für den Oscar nominierte Schauspielerin Glenn Close ist laut Branchenmagazin Deadline der neueste Cast-Zugang bei Marvels

"Guardians of the Galaxy": Glenn Close wird Nova-Corp-Chefin
"Guardians of the Galaxy": Glenn Close wird Nova-Corp-Chefin

Die mehrfach für den Oscar nominierte Schauspielerin Glenn Close ist laut Branchenmagazin Deadline der neueste Cast-Zugang bei Marvels Guardians of the Galaxy. Die Mimin, die durch Filme wie Garp und wie er die Welt sah, Eine verhängnisvolle Affäre und Gefährliche Liebschaften zu Weltruhm gelangte und die für ihre Rolle in der Anwaltserie Damages: Im Netz der Macht 2008 mit dem Golden Globe ausgezeichnet wurde, wird in dem Superheldenfilm eine Führungsposition beim Nova Corp, einer intergalaktischen Raum-Patrouille, bekleiden. Close wird damit praktisch das Äquivalent zu Nick Fury (Samuel L. Jackson) in Marvel's The Avengers. Im von James Gunn ("Super") inszenierten Marvel-Blockbuster wird die Charakterdarstellerin mit einigen populären Kollegen zusammenarbeiten: Chris Pratt ("Fast verheiratet") wird Star-Lord spielen, Zoe Saldana ("Star Trek Into Darkness") ist als grüne Kriegerin Gamora so gut wie sicher dabei, John C. Reilly ("Der Gott des Gemetzels") ist ein ganz heißer Kandidat für die Rolle als Rhomann Dey und Lee Pace ("Der Hobbit: Eine unerwartete Reise") und Michael Rooker ("The Walking Dead") treten in Guardians of the Galaxy als Bösewichte auf. Dazu gesellen sich noch Olivia Lovibond ("Freundschaft Plus") und Dave Bautista ("The Man with the Iron Fists"). Ab dem 04. September 2014 können sich die Kinogänger in Deutschland davon überzeugen, ob Glenn Close in dem Actionabenteuer eine gute Figur macht.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!