Stars

GTA 5: Lindsay Lohan will Spielemacher verklagen

Bald könnte Skandalnudel Lindsay Lohan wieder vor Gericht stehen - dieses Mal allerdings als Klägerin. Sie will gegen den Videospielehersteller "Rockstar Games" vorgehen, weil in dessen neustem Spiel "GTA 5" angeblich ein virtuelles Double der Schauspielerin vorkommt.

Diente Schauspielerin Lindsay Lohan als Vorbild für eine Spielfigur in "GTA 5"?
Diente Schauspielerin Lindsay Lohan als Vorbild für eine Spielfigur in "GTA 5"?

Das Computerspiel "Grand Theft Auto V" brach 2013 alle Rekorde: Allein am ersten Verkaufstag setzte es 800 Millionen Dollar um, die Milliarden-Marke war in nur drei Tagen geknackt. Doch der Erfolg bekommt jetzt einen schalen Beigeschmack. Angeblich bereitet US-Schauspielerin Lindsay Lohan eine Klage gegen die Spieleentwickler vor. Der Grund: Im Spiel gäbe es eine Figur, die ihr erstaunlich ähnlich sehe. Das Problem dabei: Der Videospielhersteller habe sie dafür weder um Erlaubnis gebeten noch dafür gezahlt.

Lohan will sich in drei Sequenzen wiedererkannt haben, so gibt es zum Beispiel bei einer Mission, in der der Spieler den Hollywood-Star "Lacey Jonas" vor Paparazzi beschützen muss. Diese Spielfigur sei Lohan sehr ähnlich. Und sogar für das Cover des Spiels, das eine gezeichnete blonde Frau im Bikini zeigt, sei sie als Vorlage genommen worden. Zumindest mit letzterem liegt Linday wohl daneben: Im September erklärte Model Shelby Welinder, dass sie die Vorlage für das Bild war und belegte dies mit dem Gehaltscheck der Produktionfirma "Rockstar Games". Die Entwickler äußerten sich bislang nicht zu Lindsay Lohans Vorwürfen.

Lohan wäre nicht der erste Promi, der die Spielemacher verklagt. Rapper Daz Dillinger beschuldige das Unternehmen im Oktober, zwei seiner Songs ohne Genehmigung verwendet zu haben



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!