Filme

Großes "Harry Potter"-Geheimnis gelüftet!

Ja, wir wissen, dass die Magie in den Harry Potter-Filmen nicht echt war. Trotzdem wurde nun ein großes Geheimnis gelüftet – und das enttäuscht dann doch.

Harry Potter
Alles echt? Von wegen! Nun wurde ein großes Harry Potter-Geheimnis gelüftet!

Die Hogwarts-Bibliothek war Schauplatz so vieler magischer Harry Potter-Momente, und niemand hat sie wohl mehr geliebt als Hermine Granger. Sie war der Ort, an dem Harry, Ron und Hermine zum ersten Mal vom Stein der Weisen erfuhren, oder wo Hermine und Harry über die berüchtigte Weihnachtsparty vom Slug Club tuschelten.

Während des lustigen Dialogs der zwei Freunde werden Hermine wie von Zauberhand ihre Bücher abgenommen und schweben eigenständig zurück in die Regale. Doch ein Foto von Imgur offenbart jetzt, dass das Ganze doch nicht so magisch ablief, wie wir innerlich immer glauben wollten. Wer lieber nicht entzaubert werden will, sollte besser nicht weiterscrollen…

ACHTUNG SPOILER!

Auf dem Foto sind Green-Screen-Hände zu sehen, die die Bücher von Emma Watson entgegennehmen. Anschließend wurden die Hände mit Special Effects überarbeitet.

Uns war zwar irgendwie klar, dass die Harry-Potter-Magie nicht echt ist. Ein bisschen enttäuscht sind wir von dieser Enthüllung allerdings trotzdem. Wo ist Hermine mit ihrem Obliviate-Spruch, wenn wir sie mal brauchen?!

Im Video unten seht ihr übrigens, dass auch Emma Watsons Bruder in Harry Potter mitgespielt hat - und keiner hats gemerkt:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt