Kino

Großer Auftritt: Michael Douglas in "Liberace"

Zwei Oscar-Preisträger im Käfig voller Narren: Michael Douglas und Matt Damon brillieren in Steven Soderberghs Künstler-Bio "Liberace - Zuviel des Guten ist wunderbar" (ab 3.10. im Kino) als schwules Liebes-Paar.

Sommer 1977: Liberace (Michael Douglas), gefeierter Star in Las Vegas, heiratet Scott Thorson (Matt Damon), einen Jungen vom Land. Für Scott der Anfang vom Ende: Schon bald ist er nicht mehr als der „Toy-Boy“ seines Promi-Freundes.

"Ocean's Eleven"-Regisseur Steven Soderbergh inszenierte eine wunderbare Liebesgeschichte und ein interessantes Biopic über den Showstar Liberace (1919 - 1987), der durch seine bunten Outfits und sein exzentrisches Leben nicht nur in der Spielerstadt Las Vegas zur Legende wurde. Uneitel und ohne Furcht geben die Stars Michael Douglas und Matt Damon das schwule Paar mit viel Witz, ohne es lächerlich wirken zu lassen. Aufgrund einer deftigen Szenen wurde "Liberace" in den USA nur auf dem TV-Sender HBO gezeigt.

Wir haben einen Ausschnitt aus "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll" - ab 3. Oktober im Kino:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt