Fernsehen

Große Pläne mit Beate

Beate (rechts) und ihre Mutter Irene sind längst prominent. RTL

Der Hype um Reality-Star Beate Fischer (32) kennt keine Grenzen mehr. Seit RTL bekannt gab, der Ikone mit „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ eine eigene Doku-Soap zu widmen (28. Juni), wird sie im Netz heißer diskutiert denn je. Und jetzt lädt „Promi Big Brother“-Moderator Jochen Schropp sie fast persönlich dazu ein, in der nächsten Staffel dabei zu sein.


Mit Kabarettistin Désirée Nick und dem DSDS-Zweitplatzierten Menowin Fröhlich sind bereits zwei Namen für die dritte Runde „Promi Big Brother“ gesetzt. „Ich finde ja Schwiegertochter gesucht teilweise sehr lustig und habe mir gedacht, ich fände es auch witzig, wenn Beate und ihre Mutter da reingehen würden."


Wer weiß, vielleicht würde ein Einzug in den „Container“ Beate in Sachen Liebesglück ja völlig neue Perspektiven eröffnen. Immer wieder fanden sich auf engstem Raum Pärchen, zumindest in der „Normalo“-Version. Erinnern wir uns einfach an Ebru und Walther, Alex und Kerstin oder Daniela und Karim.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt