Fernsehen

"Grill den Profi": Neue Staffel mit großer Änderung

Der Nachfolger von "Grill den Henssler" hatte Startschwierigkeiten, aber dennoch erhält "Grill den Profi" vom Sender Vox jetzt eine weitere Staffel. Doch es gibt für die neuen Folgen eine besondere Veränderung, die nicht jedem gefallen dürfte.

"Grill den Profi": Neue Staffel mit großer Änderung
In der neuen Staffel gibt es eine Neuerung. Foto: MG RTL D
 

"Grill den Profi": Schwächere Quoten als der Vorgänger

Mit Profi-Koch Benno Ullrich endete nach acht Folgen das Experiment "Grill den Profi". Die Sendung fuhr in den letzten Wochen allerdings nur mittelmäßige Quoten ein und konnte somit nicht an den Mega-Erfolg der Show "Grill den Henssler" mit TV-Koch Steffen Henssler anknüpfen.

Die letzte Folge der Staffel dürfte die Macher auf keinen Fall zufriedengestellt haben. Laut "dwdl.de" kam die Sendung nur knapp über eine Millionen Zuschauer und erreichte nur einen Marktanteil von 4,3 Prozent in der Zielgruppe. Das Konzept scheint den Sender trotzdem zu überzeugen.

 

"Grill den Profi": Das ändert sich in der neuen Staffel

im Frühjahr 2018 soll nach Angaben von Vox eine weitere Staffel mit ingesamt neun Shows gezeigt werden. Doch es gibt eine große Änderung: Es treten in Zukunft nicht mehr acht, sondern nur noch drei Köche im Wettkampf gegen die Promi-Teams an. 

Nur die Sterne-Köche Nelson Müller, Ali Güngörmüs und Roland Trettl dürfen vor die Kameras zurückkehren und werden jeweils in drei Folgen versuchen, die ausgewählten Gerichte der VIPs besser nachzukochen. Das dürfte nicht jedem Zuschauer gefallen, schließlich gehörten Köche wie Benno Ullrich durchaus zu den Sympathieträgern der aktuellen Staffel.

Keine Veränderungen wurden dagegen für die Besetzung der Jury angekündigt. Auch im nächsten Jahr werden Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund, Sterneköchin Maria Groß und Sommelier Gerhard Retter die Gänge der Kandidaten und Profi-Köche bewerten. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!