Serien

„Grey's Anatomy“- und „Outlander“-Legende Suzanne Patmore Gibbs ist tot

Jahrelang prägte Suzanne Patmore Gibbs die Fernsehlandschaft. Nach ihrem Tod trauern „Grey's Anatomy“-, „Outlander“- und viele weitere Stars um sie.

RIP
„Grey's Anatomy“- und „Outlander“-Legende Suzanne Patmore Gibbs ist tot

Suzanne Patmore Gibbs, ehemalige Exekutive Leiterin bei ABC und in gewisser Weise auch die Serien-Mutter von Shows wie „Grey's Anatomy“, „Lost“ oder „Desperate Housewives“ ist bereits am 29. März verstorben. Komplikationen bei einer Operation führten zum Tod der 50-Jährigen.

Shonda Rhimes und Krista Vernoff trauern um ihre langjährige Kollegin und Freundin. „Sie war pures Talent“, sagte die „Grey's Anatomy“-Showrunnerin Rhimes in einem Statement. Auch Vernoff gibt an, sie habe Gibbs unendlich viel zu verdanken. „Suzsanne hat meinen ersten Pilot betreut – sie hat wie verrückt für meine Version gekämpft“.

Und auch wir verdanken Suzanne Patmore Gibbs einiges, denn sie hielt stets ihre schützende Hand über „Grey's Anatomy“. Und zwar von Anfang an.

Denn bei Krista Vernoffs erstem Pilot handelte es sich um die erste Folge der Krankenhaus-Serie. Der Vorschlag die Hauptrolle der Meredith Grey mit Ellen Pompeo zu besetzen kam von Gibbs. „Das war die erste TV Show die Shonda [Rhimes] und ich jemals gemacht hatten. […] [ Suzanne Patmore Gibbs] war die Person, die leidenschaftlich dafür kämpfte, dass die Serie anlaufen durfte, obwohl eine große Zahl (vorwiegend männlicher) Vorstandsmitglieder die Show zu verwirrend fand. Sie nahmen die Show, die später als 'Grey's Anatomy' bekannt wurde, dann doch auf. Danke, Suzanne.“

Doch nicht nur „Grey's Anatomy“ verdankt Gibbs viel. Während ihrer Zeit bei ABC und Touchstone betreute die Programm-Entwicklerin auch “Lost”, “Desperate Housewives”, “Ugly Betty”, “Private Practice”, “Scandal”, “Once Upon a Time” und “Castle”.

Später arbeitete Gibbs für Sony TV und war für NBCs “The Blacklist”, Starzs ”Outlander”, Showtimes “Masters of Sex” und Netflix' “Bloodline” oder “The Get Down” zuständig.

Seit 2015 leitete Patmore Gibbs das „TriStar TV Label“. Zudem setzte sie sich stets für die Rechte von Frauen und andere soziale Themen ein.

Wir Danken Suzanne Patmore Gibbs dafür und für ihren großartigen Beitrag zur heutigen Fernsehlandschaft.

Alle Neuigkeiten zu Staffel 14 von "Grey's Anatomy" und den neuesten Einsteigern erfahrt mit einem Klick auf die unterlegten Links. Hier seht ihr, auf welchen Streaming-Diensten „Grey's Anatomy“ verfügbar ist.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!