Fernsehen

"Grey's Anatomy"-Star bald erster asiatischer Superheld?

"Grey's Anatomy"-Schaupieler Alex Landi als erster Superheld mit asiatischen Wurzeln? Nun könnte er die Rolle des Shang-Chi ("Meister des Kung Fu") übernehmen.

"Grey's Anatomy" Cast 2017
Alex Landi ist der erste schwule Arzt der Erfolgsserie ,,Grey's Anatomy" Foto: Valerie Macon/AFP/Getty Images

Er hat es uns angetan: "Grey's Anatomy"-Star Alex Landi. Nicht nur in Kittel sieht der Schauspieler unverschämt gut aus, auch im Casual-Look können die Zuschauer ihre Augen nur schwer von ihm abwenden. Seiner Wirkung ist er sich natürlich bewusst, doch für seine Optik und seine schauspielerische Leistung bei "Grey's" bewundert zu werden, reicht ihm nicht – Alex Landi wünscht sich Superkräfte.

 

Alex Landi: Von ,,Greys Anatomy" zu ,,Marvel" ? 

Und die Chancen darauf stehen gar nicht so schlecht. Aktuell ist der Schauspieler mit italienisch und asiatischen Wurzeln nämlich im Gespräch für eine neue Rolle im Marvel Cinematic Universe. Gegenüber der „The Huffington Post“ formulierte er, er rechne sich Chancen auf die Rolle des Shang-Chi aus. Der "Meister des Kung Fu" ist Teil des Marvel Universe und wurde von Schriftsteller Steve Englehart und dem Künstler Jim Starlin geschaffen. "[Dann] wäre [ich] der erste asiatische Superheld für Marvel", so Landi weiter- "Das ist meine Traumrolle.“

 

Wird Alex Landi der erste Asia-Superhero?

Doch wie stehen seine Chancen? Immerhin beherrscht Landi die Kunst des Kampfsports, was ihm den ein oder anderen Vorteil verschaffen könnte. So lange er nicht den Cast von „Grey's Anatomy“ verlässt, würden wir ihm von Herzen wünschen, dass sein Traum in Erfüllung geht.

 


 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt