Serien

„Grey's Anatomy“ - Staffel 14: Alles über Megan Hunt (Abigail Spencer)

Grey's Anatomy: Megan Hunt
„Grey's Anatomy“: In Staffel 14 wird Bridget Regan durch Abigail Spencer ausgetauscht. Alles über die Rolle der Hunt, die beiden Schauspielerinnen und den Darsteller-Wechsel. Screenshot/YouTube/ABC

Grey's Anatomy“: Owens totgeglaubte Schwester Megan Hunt kehrt zurück. Alles über Schauspielerin Abigail Spencer, ihre Rolle, und den Darsteller-Wechsel:

Es war die Sensation der 13. Staffel: Megan Hunt lebt! Rund 10 Jahre nach ihrem Verschwinden erhielt Owen Hunt (Kevin McKidd) plötzlich die Mitteilung, dass seine kleine Schwester gar nicht tot ist. Nach fast einem Jahrzehnt kehrte Megan dann in einer dramatischen Szene zu ihrem aufgelösten Bruder zurück. In welchem Zustand sie sich nach so langer Zeit in Gefangenschaft befindet, blieb offen. Owen wurde jedoch darüber in Kenntnis gesetzt, dass sie schwer traumatisiert sein könnte.

Der neue Grey's Anatomy“-Trailer der 14. Staffel verrät nun aber etwas anderes. Hier wird uns eine entspannt-wirkende, schlagfertige Megan präsentiert, die ganz und gar nicht wie jemand wirkt, der über Jahre gequält wurde:

 
 

"Grey's Anatomy": Was steckt hinter Megan Hunts Verschwinden?

Hat Megan Hunt ein Geheimnis? Wurde sie von ihren Geiselnehmern gequält oder ist sie sogar eine Überläuferin? Man weiß es nicht. In Staffel 14 werden wir es endlich erfahren.

Auch die Frage, was Megans Rückkehr für Meredith und Nathan Riggs bedeutet, wird sich dann klären. Bedeutet die Tatsache dass Megan lebt, dass sie und Riggs nach wie vor verlobt sind?

Und wie wirkt sich die neue Situation auf Owen aus, der schon seit seiner Rückkehr aus dem Irak mit einer posttraumatischen Belastungsstörung und psychischen Problemen zu kämpfen hat?

 

„Grey's Anatomy“: Abigail Spencer übernimmt Bridget Regans Rolle als Megan Hunt

Wer bereits erste Bilder oder den Trailer der neuen Staffel von „Grey's“ gesehen hat, wird bemerkt haben, dass sich Megan seit ihrem letzten Auftauchen (in Form von Rückblenden) stark verändert hat. Nicht nur die Haare sind in Staffel 14 nicht mehr orange-rot – die ganze Megan sieht anders aus.

Vorher:

Ursprünglich wurde die Rolle von der Amerikanerin Bridget Catherine Regan gespielt. Die 35-Jährige ist aus Serien wie „Legend of the Seeker“,“White Collar“ oder „Agent Carter“ bekannt.

Als Owens Schwester machte Bridget Regan mit ihren feuer-roten Locken eine wirklich gute Figur und legte eine überzeugende Performance hin.

 

Ein von @bridgetiseverything geteilter Beitrag am

Dass sie nun gegen Abigail Spencer ausgetauscht wird, ist für viele Fans eine echte Enttäuschung.

So sieht Megan in Staffel 14 aus:

Das ist verständlich, doch man sollte Abigail Spencer erst einmal eine Chance geben, denn die 36-Jährige ist eine äußerst begabte Schauspielerin. Besonders in der Drama-Serie „Rectify“ zeigte Spencer ihr Talent.

Ausgetauscht wurde Bridget Regan übrigens nicht, weil die „Grey's Anatomy“-Macher nicht mit ihr zufrieden waren, sondern weil sie schlicht und einfach keine Zeit hatte die Rolle weiterhin zu spielen.

Seit 2016 ist Regan Teil der Serie „The Last Ship“, in der sie an der Seite von Ex-“Grey's Anatomy“-Darsteller Eric Dane seit Staffel 3 die Diplomatin Sasha Cooper mimt.

Wir sind gespannt wie sich Abigail Spencer als Megan machen wird. Der Haupt-Kritikpunkt bleibt dennoch folgender: Man hätte sich zumindest die Mühe machen können, der dunkelhaarigen Spencer die gleiche Frisur zu verpassen, wie ihrer Vorgängerin. Beide Schauspielerinnen tragen ihr Haar privat dunkel, doch Regan wurde noch ein roter Lockenkopf verpasst, Spencer nicht.  

 

Alle News zur 14. Staffel „Grey’s Anatomy“, zu EinstiegernAusstiegen und dem Austausch von Darstellern, bekommt ihr mit Klicks auf die unterlegten Links. Gesammelt bekommt ihr die neue Besetzung mit Klick auf den letzten Link.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt