Serien

"Grey’s Anatomy"-Schock: Urgestein stirbt Serientod!

Trotz zahlreicher Serientode, die wir bei „Grey’s Anatomy“ bereits sahen, kommt uns jeder nächste wie ein großer Schock daher. So auch jetzt: In der 15. Staffel starb nun ein Urgestein der Serie...

Greys Anatomy Meredith
Meredith (Ellen Pompeo) hat wieder allen Grund zum Weinen. Greys Anatomy Meredith

Achtung, Spoiler *** Die in den USA gerade ausgestrahlte „Grey’s Anatomy“-Folge „The Winner Takes It All“ kommt mit einem Serientod daher, der emotionaler nicht hätte ausfallen können: Meredith Vater Thatcher Grey (Jeff Perry) erlag dem Krebs.

Nachdem seine letzten Szenen abgedreht waren, zeigte sich Jeff Perry gegenüber dem „People Magazine“ erfreut über sein Ende bei „Grey’s Anatomy“. Es habe ihm sehr gefallen, dass Thatcher Grey und seine Tochter Meredith (Ellen Pompeo) ihre von Entfremdung, Reue und Vernachlässigung gezeichnete Beziehung zueinander auf eine liebevolle Ebene bringen konnten.

 

Grey’s Anatomy: Serientod in Frieden

Dank Richard Webbers (James Pickens Jr.) Überredungskünsten wohnte Meredith dem Ableben ihres Vaters, der sich dazu entschieden hatte, zuhause zu sterben, bei.

„Meredith letzte Reaktionen auf Thatcher, wie liebevoll sie in seinen letzten Momenten mit ihm sprach, war wundervoll“, so der 63-Jährige. Thatchers Ende sei im besten Sinne sentimental gewesen. „Kein perfektes“, so Perry, „aber authentischer hätten wir nicht werden können.“

Thatcher stirbt, während Meredith seine Hand hält. Die rührende Szene um Thatcher Greys Serientod wird mit Staffel 15 noch 2019 im deutschen Free TV zu sehen sein. Jeff Perry war in der Rolle seit Staffel 2 zu sehen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!