News

Greys Anatomy: Musste er wegen Ihr sterben?

Kürzlich starb Patrick Dempsey („Dr. Derek Shepherd“) in „Greys Anatomie“ den Serientod. Seit dem wird darüber spekuliert, ob es zu Spannungen zwischen dem Schauspieler und der Greys-Schöpferin „Shonda Rhimes“ kam und er deswegen das Zeitliche segnete. 

patrick Dempsey, Shonda Rhimes
"Shonda Rhimes" und "Patrick Dempsey": Sind sie zerstritten?

Was wäre „Greys Anatomy“ ohne „Patrick Dempsey“ aka „Dr. Derek Shepherd"? Die Frage ist mittlerweile hinfällig, denn der Star starb den Serientod an den Folgen eines schweren Autounfalls nach 245 Folgen.

Das „Shonda Rhimes“ gerne mal Tacheles redet ist allgemein bekannt. So äußerte sie gegenüber „Larry Wilmore“ („The Nightly Show“), dass sie Serien-Charaktere schon mal sterben lässt, wenn sie privat mit den SchauspielerInnen nicht mehr klarkommt. "Ich nenne aber keine Namen", so die erfolgreiche Drehbuch-Autorin. Das sie öffentlich kein Blatt vor den Mund nimmt, bekam schon so mancher Star zu spüren, so auch „Katherine Heigl“, die sich einiges anhören durfte.

Rhimes ist Medienprofi

Ob es nun auch zu Streit zwischen „Patrick Dempsey“ und „Shonda Rhimes kam, wollte der hübsche Serien-Star nicht weiter kommentieren. "Ich glaube, sie provoziert einfach gerne" sagte er gegenüber „Entertainment Weekly“. (…) sie weiß, was sie den Medien bieten und was sie sagen muss, um die Reaktionen zu bekommen, die sie haben will." So der Serien-Doktor. Das alles eine Art Werbekampagne für ihre Bücher und ihre neue Serie „Scandal“ ist, wollte er dabei nicht ausschließen.

Jedenfalls scheint es der smarte 49 Jährige  locker zu nehmen und erzählt, er sei regelrecht glücklich über den Serien-Ausstieg. Sein nächstes großes Projekt steht nämlich schon in den Startlöchern: Derzeit steht er neben „Renee Zellweger“ vor der Kamera. „Bridget Jones Baby“ soll voraussichtlich im April 2016 in die Kinos kommen. Wir sind gespannt!  

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt