Serien

„Grey’s Anatomy“: Fan-Aufstand wegen Inszest!

Dass es bei Grey’s Anatomy in leidenschaftlichen Beziehungen und Affären heiß her geht, ist nichts Neues. Mit ihrer Inszest-Storyline sind die Macher nun scheinbar zu weit gegangen, Fans toben vor Wut.

Grey's Anatomy
"Grey's Anatomy": Inzest sorgt unter den Fans für einen Aufstand. ABC

Fans der erfolgreichen Krankenhausserie „Grey’s Anatomy“ sind neben spektakulären Krankenfällen und Operationen einiges gewohnt. Auch von den leidenschaftlichen Beziehungen und knisternden Affären lassen sich die Fans immer wieder in den Bann ziehen. Doch mit einer Inzest-Beziehung scheinen die Produzenten nun allerdings zu weit gegangen zu sein. Im Netz tobt ein Fanaufstand.

 

Konkret geht es dabei um Jack Avery (Jesse Williams) und Maggie Pierce (Kelly McCreary). Nachdem sich die beiden in letzter Zeit immer näher kamen, gab es nun den ersten Kuss. Was zunächst romantisch klingt, löst bei den Zuschauern Bestürzen aus. Denn seit der Hochzeit ihrer Eltern, sind die beiden Stiefgeschwister, wenn auch nicht biologisch.

 

Inszest bei "Grey's Anatomy": Fans protestieren

Auf der offiziellen Facebookseite von „Grey’s Anatomy“ laufen die Fans nun Sturm – für sie ist die Beziehung zu inzestuös: „Das ist wie Inzest. Sie sind zwar nicht blutsverwandt, aber ihre Eltern sind verheiratet", „Durch die Hochzeit sind sie politisch gesehen Stiefbruder und Stiefschwester. Also ja, moralisch gesehen ist das Inzest" oder "Ehrlich gesagt, bei dieser Maggie-Jackson-Sache wird mir übel. Ich verabscheue jede Form von Inzest."

Bleibt abzuwarten, wie es in der Serie weitergeht und ob sich die Fans mit der Geschwisterliebe arrangieren können. In Deutschland läuft derzeit auf ProSieben immer mittwochabends die 14. Staffel.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt