Stars

„Grey's Anatomy“: ER sollte Derek Shepherd eigentlich spielen - und lehnte ab

Die Rolle des Derek Shepherd in „Grey's Anatomy“ machte Patrick Dempsey zu einem weltweiten Superstar. Kollege Rob Lowe lehnte diese Möglichkeit jedoch ab.

"Sex Tape": Rob Lowe in Cameron Diaz' US-Komödie dabei
Rob Lowe lehnte die Rolle des Derek Shepherd in „Grey's Anatomy“ ab.

Die Rolle des Derek Shepherd in „Grey's Anatomy“ war hart umkämpft. Einer, der jedoch kein Interesse an der mittlerweile Rekorde-brechenden Krankenhaus-Serie hatte, war Hollywood-Star Rob Lowe. Er lehnte den Job ab, der dann an Patrick Dempsey ging.

 

„Grey's Anatomy“ mit Rob Lowe als McDreamy?

Das verriet der Schauspieler kürzlich in dem Podcast „WTF with Marc Maron“: „Ich habe die Rolle des McDreamy in 'Grey's Anatomy' abgelehnt. Das hat mich wahrscheinlich 70 Millionen Dollar gekostet“, scherzt Lowe. „Ach, das ist nur Geld“, fügt er hinzu.

"Grey's Anatomy": Patrick Dempsey alias Derek Shepherd/McDreamy
Rob Lowe hätte Derek Shepherd in „Grey's Anatomy“ spielen können. | Bild: ABC

Bereut hat er seine Entscheidung nicht: „Ich habe die Serie gesehen, als sie herauskam. Sie haben angefangen, den gutaussehenden Arzt McDreamy zu nennen und da dachte ich, dass es sowieso nichts für mich gewesen wäre.“

Nach beliebten Achtziger-Jahre-Filmen wie „Die Outsider“ oder „St. Elmo's Fire“ fand Rob Lowe auch ohne „Grey's Anatomy“ in den 2000ern Erfolg. Er war unter anderem in den Serien „Brothers & Sisters“ und „Parks and Recreation“ zu sehen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt