Serien

„Grey’s Anatomy“ - "Diebstahl" am Set: Drei Fun-Facts über Sandra Oh

Für „Grey’s Anatomy“-Fans ist Sandra Oh alias „Christina Yang“ fast schon eine alte Bekannte. Aber es gibt einiges, das ihr sicherlich noch nicht wisst.

Grey's Anatomy Sandra Oh
„Grey’s Anatomy“-Star Sandra Oh alias Christina Yang: Das ließ sie vom Set mitgehen!
 

Sandra Oh ließ ein Andenken vom „Grey’s Anatomy“ Set mitgehen

Als ihre Zeit bei „Grey’s Anatomy“ 2014 zu Ende war, ließ sie ein Erinnerungsstück mitgehen, das sich nun in ihrem Haus befindet. Es handelt sich um den Teppich, der in der Wohnung von Owen und Christinas lag, bevor sie sich trennten. Sie sagt diese Requisite sei das Beste, das sie jemals vom Set bekommen hat. Mittlerweile macht er sich gut in ihrem Wohnzimmer.  Er erinnert sie immer an Christina Yang und ihre Zeit bei „Grey’s Anatomy“.

„Grey’s Anatomy“-Star Sandra Oh: Das klaute sie vom Set
Sandra Oh am "Grey's Anatomy"-Set. Bild: ABC
 

Jeder fängt mal klein an, auch Sandra Oh

Jeder fängt mal klein an. Bevor Sandra Oh Rollen wie „Christina Yang“ oder „Eve Polastri“, die Hauptrolle in der neuen Serie „Killing Eve“, bekam, musste die Darstellerin sich übrigens mit kleineren Engagements zufriedengeben. So war ihre erste Rolle als Schauspielerin nicht in einem Film oder einer Serie, sondern in einem TV-Spot für die Kampagne „Don’t drink and drive“.

 

Diese Serien prägten "Grey's Anatomy"-Star Sandra Oh 

Zwei Serien die Sandra Oh in ihrer Kindheit geschaut hat, beeinflussten ihr Leben stark: die Musik-Serie „Fame“ und „The Carol Burnett Show“, eine Varieté Komödie.  In gewisser Weise machten diese Serien sie zu der Frau, die sie heute ist. "Ich war sehr jung, als The Carol Burnett Show herauskam", verrät Oh dem People Magazine, "aber diese Art von Komödie und ihre Spontaneität haben mich tief beeindruckt."

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt