Serien

"Grey's Anatomy": Die traurige Wahrheit zu "McDreamys" Serientod!

Nach elf Staffeln war für ihn Schluss: Patrick Dempsey verließ die Krankenhausserie "Grey's Anatomy". In einem Interview verrät er jetzt, warum seine Rolle Derek Shepherd bei einem Autounfall starb.

Patrick Dempsey, Grey's Anatomy
Patrick Dempsey: Vor drei Jahren verließ er Grey's Anatomy.
 

"Grey's Anatomy": Serientod von McDreamy aufgeklärt

Patrick Dempsey hat "Grey's Anatomy" schon längst den Rücken gekehrt. Sein Ausstieg bei der Krankenhausserie 2015 ließ Fans geschockt zurück. Denn seine Rolle Dr. Shepherd starb den Serientod und ließ Meredith zurück.

In einem Interview mit "Auto Bild" verrät Patrick Dempsey jetzt, warum McDreamy bei einem Autocrash ums Leben kam. Dempsey verließ die Serie nämlich aus einem bestimmten Grund: Er wollte sich voll und ganz auf seine Leidenschaft für den Motorsport konzentrieren.

 

"Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey: Autorennen gingen vor

"Ich finde Auto fahren sehr meditativ. Du kannst viel dabei denken, es bringt dich runter. Das genieße ich am meisten", erzählt er im Interview.

Kurz vor seinem Ausstieg wollte der Schauspieler sein Hobby zum Beruf machen: "Zu dieser Zeit habe ich mich wirklich auf meine Karriere als Rennfahrer in der Sportwagen-WM fokussiert. Ich habe dann für mich die Entscheidung getroffen, dass mir das wichtiger ist. Wichtiger als die Show."

Und warum ließen die Serienmacher ihn den Unfalltod sterben? "Ich denke, die Drehbuchautoren wollten damit einfach ihr Statement dazu abgeben, leider", erklärt Dempsey mit einem Lachen. Bereut hat der Schauspieler seinen Ausstieg bis heute nicht: "Ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Ich bin glücklich."

Alle News zur 14. Staffel „Grey’s Anatomy“, zu EinstiegernAusstiegen und dem Austausch von Darstellern, bekommt ihr mit Klicks auf die unterlegten Links. Gesammelt bekommt ihr die neue Besetzung mit Klick auf den letzten Link.

 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt