Stars

"Grey's Anatomy": Darstellerin Caterina Scorsone wurde sexuell belästigt

Auf Instagram hat "Grey's Anatomy"-Star Caterina Scorsone offen gelegt, dass sie ebenfalls Opfer sexueller Belästigung wurde. Der Verantwortliche: Regisseur James Toback. Bereits über 200 Frauen haben in den letzten Tagen schwere Vorwürfe gegen den Amerikaner erhoben.

"Grey's Anatomy": Darstellerin Caterina Scorsone wurde auch sexuell belästigt
Caterina Scrosone wurde nach eigenen Angaben Opfer sexueller Belästigung. Foto: Getty Images
 

Über 200 Frauen sollen von James Toback belästigt worden sein

Der Skandal um Filmproduzent Harvey Weinstein zieht weite Kreise. Neben den schlimmen Anschuldigungen gegen ihn, gibt es auch heftige Berichte über James Toback. Unter anderem Selma Blair und Rachel McAdams erklärten gegenüber "Vanity Fair", dass sie von dem Filmemacher belästigt wurden.

Als junge Frauen sollen sie unter dem Vorwand eines geschäftlichen Treffens in sein Hotelzimmer gelockt und dort bedrängt worden sein. Nachdem zunächst 38 Frauen ihre Erlebnisse erzählt hatten, meldeten sich zuletzt immer mehr Frauen, die ebenfalls von ihm sexuelle belästigt worden sein sollen.

 

"Grey's Anatomy"-Star Caterina Scrosone spricht über ihr Treffen mit James Toback

So auch Serienstar Caterina Scorsone. Weil James Toback die Vorwürfe gegen sich bestritten hat, sah sie sich dazu veranlasst, öffentlich über ihr Geschichte mit dem Regisseur zu sprechen. Vor 17 Jahren habe sie einen Artikel über ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung veröffentlicht.

Jetzt kommt raus: Bei dem Mann, der sie damals bedrängt hat, soll es sich um James Toback handeln. Seinen Namen nannte sie in dem Artikel nicht, weil ihr geraten wurde, über ihre Erlebnisse zu schweigen: "Viele Menschen aus der Branche wussten Bescheid und haben mich ermutigt, zu schweigen. Das tat ich nicht und es beeinflusste meine Karriere."

 

Caterina Scorsone zog sich aus dem Filmgeschäft zurück

In dem emotionalen Text von damals erklärt Caterina Scorsone, dass sie die sexuellen Avancen des Filmemachers abgewehrt und deshalb eine Rolle verloren habe. Danach zog sie sich für mehrere Jahre aus dem Business zurück, aufgrund "des Schleiers der Stille, der dieses Problem umgab", so die Schauspielerin in dem Instagram-Post.

Mit den Anschuldigungen gegen Harvey Weinstein und James Toback wurde sexuelle Belästigung in Hollywood in den Mittelpunkt gerückt. Zuletzt hatten sich auch Schauspieler gemeldet, die von "House of Cards"-Star Kevin Spacey bedrängt worden sein sollen. Danach hatte sich der Schauspieler öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt, aber viel Kritik für die Art und Weise des Coming-outs einstecken müssen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!