Fernsehen

Gregor Meyle: Emotionale Rede über seine Corona-Erkrankung während "The Masked Singer"

Im Finale der zweiten Staffel von "The Masked Singer" wurde Gregor Meyle als Drache entlarvt. Nun äußert er sich zu seiner Corona-Infektion. 

Gregor Meyle als Faultier bei The Masked Singer
Gregor Meyle war der Drache in der Show "The Masked Singer". Foto: dpa picture alliance

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Gesangsleistung, Gregor Meyle (41). Im Finale der Show „The Masked Singer“ wurde der Sänger als Drache demaskiert. Er landete auf dem dritten Platz und musste dem Wuschel und dem Faultier die Lorbeeren für den ersten und zweiten Platz überlassen.

 

Gregor Meyle mit emotionaler Rede zur Corona-Erkrankung 

Wie Meyle nach seinem Ausscheiden enthüllte, war tatsächlich er der Corona-Erkrankte, wegen dem die Show zwischenzeitlich eine zweiwöchige Pause einlegen musste. Dies gab er auf der Bühne mit einer sehr emotionalen, kurzen Rede bekannt. Dabei war ihm anzusehen, wie sehr ihn das Thema noch immer beschäftigt, denn der Sänger war den Tränen nahe. Nicht nur seine emotionale Reise bei "The Masked Singer" prägte ihn also, auch die Corona-Krise nimmt ihn noch immer mit, besonders als selbst direkt Betroffener. Mit seinen bewegenden Worten drückte Meyle das aus, was viele Menschen in der aktuellen Situation fühlen: eine Mischung aus Unsicherheit und Dankbarkeit. Inzwischen sei er aber wieder genesen. 

Im Interview mit Red. erzählt er im Anschluss, wie er die Krankheit überstand: "Es war ein Ausnahmezustand und man wächst zusammen in Ausnahmezuständen." Die Situation sorgte bei Meyle auch für Angst, wie er weiter ausführt: "Es hat die Familie auch erwischt und das war natürlich schwierig, weil man auch Angst um die Kinder hat."

Allerdings ist der Familienvater über seinen großartigen dritten Platz bei "The Masked Singer" letzendlich sehr glücklich. Besonders seine kleine Tochter half ihm durch diese aufregende Zeit: "Sie ist da gut durchgekommen und hat uns die Krankheit versüßt." 

 

"The Masked Singer 2020": Hinweise zum Drachen

Der Drache ist eine imposante und furchteinflößende Gestalt. Das Kostüm glänzt mit vielen Details. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Show 1: Hinweise und Vermutungen

Der Drache verrät bei seinen Indizien in Folge 1 von "The Masked Singer 2020", dass er aus dem Volke komme und jetzt ein Teil des Spiels sei. Millionen bräuchten einen Herrscher, den sie anbeten und hinter der Maske werde er der Welt zeigen, warum er der Drache war und immer sein werde.

"Ich glaube da steckt ein Sportler drin, der uns alle überraschen möchte", sagt Ruth Moschner ung glaubt der Drache könnte Matthias Steiner sein.

Rea Garvey ist einer völlig anderen Meinung und vermutet, dass es ein Sänger ist: der schottische Rocksänger Ray Wilson

Carolin Kebekus glaubt auch, es ist ein Sänger, hat aber keinen konkreten Vorschlag. Stattdessen fragt sie den Drachen, ob er schon älter sei. Seine Antwort: "Ich bin ein Buch mit sieben Siegeln." 

 

Show 2: Hinweise und Vermutungen

"Schritt für Schritt" steht der Drache in der Mitte von nur noch Neunen. Das ist eines der Aussagen, die der Drache an einem Altar im Inidzien-Video sagt. Er arbeite hart und spiele noch härter, wie der Drache uns verrät. Im Video ist außerdem ein Plakat zu sehen, auf dem verschiedene Tanzfiguren gezeigt werden. Also wohlmöglich ein Tänzer aus einer Show wie "Let's Dance"? Als weiterer Hinweis: der Drache spricht seine eigene Sprache. 

Der Promi unter der Maske bekommt großes Lob von der Jury. Ruth Moschner bastelt sich erneut viele Vermutungen zusammen und tippt auf Olympiasieger Matthias Steiner. Elton vermutet Sänger Gregor Meyle erkannt zu haben. Aktuell ist das ehemalige Jury-Miglied Max Giesinger bei den Zuschauern online ganz vorne.

 

Show 3: Hinweise und Vermutungen

"Die Reise meiner Schicksalsjahre erlebte ich in Not." Dazu wird ein Camping-Zelt im Indizien-Video gezeigt. Mal wieder spricht der Drache einige Sätze auf Latein. Ers steht außerdem in einer Bibliothek mit alten Büchern. 

Ruth Moschners Favorit ist nach der Performance in Show 3 der Volksmusiker Florian Silbereisen. Jury-Mitglied Rea Garvey und Gast Luke Mockridge sind sich sicher den Promi unter dem Drachen enthüllt zu haben: Gregor Meyle. Klare Indizien ihrer Ansicht nach ist das Campingzelt, was auf seine Show "Meylensteine" hindeute. Dabei fuhr er in zwei Staffeln in einem Bully quer durch Deutschland und besuchte Musiker mit denen er gemeinsam musizierte und über deren Privatleben und größten Erfolge sprach. Zustimmung bekommen Mockridge und Garvey dabei von den Zuschauern im Internet-Voting.

 

Show 4: Hinweise und Vermutungen

Im Indizien-Video von Show vier sehen wir den Drachen mit einer brennenden roten Rose, sowie einer gleichzeitig ins Bild fliegenden Mandarine. Außerdem lässt der Drache vor einem riesigen Flammen-Inferno einen Kinder-Drachen steigen.

Die Juroren vermuten nach wie vor Max Giesinger und Gregor Meyle unter dem Kostüm. Gleiches gilt für die Fans im Internet. Auch hier gilt Gregor Meyle als klarer Favorit.

 

Show 5: Hinweise und Vermutungen

Auch in Show 5, dem Halbfinale, konnte sich der Drache durchsetzen und ins Finale einziehen. Die Show gab uns wieder einige Indizien: Der Drache sagt: "Die Vorzeichen stehen gut. Doch das war nicht immer so. An Vorgaben halten war nicht so mein Ding. Ich habe gerne meinen eigenen Stil gewählt."

Seine Lehrerin erzählt anschließend einige Schulgeheimnisse über den Drachen: Er stand ihren Angaben nach schon immer im Mittelpunkt und liebte das Singen. Der Drache fährt im Hintergrund einen Vulkan bergab. Auf eine Schultafel schreibt der Drache außerdem: "Meine Heimat ist das Schweben!" Dabei trägt sie eine Weltkugel als Kopf, auf dem ein Punkt auf einer Inseln gesetzt sein könnte. In einem Zeugnis der Lehrerin stehen Bewertungen für Das Feuerspucken, Sieden, die Musik und Latein. 

Die Jury ist sehr verwirrt von diesem Indizien-Video. Klarer Favorit bei Jury und Zuschauern ist nach wie vor Gregor Meyle. Rea Garvey ist komplett überzeugt: Gregor Meyle wohne auf einer Insel auf der es sogar einen Vulkan gibt. Ein neuer Vorschlag von Moschner: "Der letzte Bulle"-Darsteller Henning Baum.

 

"The Masked Singer 2020": Kostüme und Hinweise der anderen Kandidaten

Das Faultier
Das Chamäleon
Der Roboter
Die Göttin
Die Fledermaus
Die Kakerlake
Das Wuschel
Der Hase
Der Dalmatiner

Im Video unten erfahrt ihr mehr zur Sendung;

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt