Kino

"Green Mile"-Michael Clarke Duncan ist tot

Der Hüne aus "The Green Mile" und "Armageddon" starb an den Folgen eines Herzinfarktes. Michael Clarke Duncan wurde nur 54 Jahre alt

Hollywood trauert um den sanften Riesen aus "The Green Mile". Der Schauspieler Michael Clarke Duncan starb am Montag in Los Angeles im Alter von nur 54 Jahren. Bereits im Juli hatte der Schauspieler einen Herzinfarkt erlitten und seitdem das Krankenhaus nicht mehr verlassen. Michael Clarke Duncan wechselte erst in seinen 30ern ins Filmgeschäft. Dank seiner beeindruckenden Physis blieben die Rollen des ehemaligen Bodyguards im Gedächtnis des Publikums haften. Seinen Durchbruch feierte der 1,96-Meter-Mann in "Armageddon", außerdem spielte er unter anderem in "Daredevil", "Planet der Affen" und "Sin City". Auch Til Schweiger wollte in seinem ambitionierten Drama "One Way" nicht auf Michael Clarke Duncan verzichten.

 

Oscar-Nominierung für den sanften Riesen

Seine größte Rolle konnte Michael Clarke Duncan an der Seite von Tom Hanks in "The Green Mile" verzeichnen. Seine Darstellung als der unschuldig zum Tode Verurteilte John Coffey brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein. Es ist auch "Green-Mile"-Regisseur Frank Darabont, der als erster öffentlich von Michael Clarke Duncan Abschied nimmt: "Michael war die vornehmste aller Seelen, voller Anstand, Integrität und Höflichkeit. Für die Trauer, die ich fühle, gibt es keine Worte."



Tags:
TV Movie empfiehlt