Stars

Grausige Vorwürfe: Hat Clark Gable seine Filmpartnerin vergewaltigt und geschwängert?

Clark Gable, Loretta Young
Am Set von "Goldfieber in Alaska" soll es passiert sein: Clark Gable soll Loretta Young vergewaltigt haben Getty Images

Es sind Vorwürfe, die hart am Ikonen-Status von Clark Gable kratzen werden: Mit ihm soll einer der größten Hollywood-Stars aller Zeiten einer Frau das Schlimmste angetan haben, was möglich ist. Am Set des gemeinsamen Films "Goldfieber in Alaska" soll Gable die blutjunge Loretta Young vergewaltigt haben - ein folgenschweres Verbrechen!

80 Jahre ist seit der Produktion von "Goldfieber in Alaska" vergangen - und seit des unaussprechlichen Verbrechens, das sich in dieser Zeit zugetragen haben soll. Wie jetzt die Schwiegertochter der damaligen Hauptdarstellerin Loretta Young, Linda Lewis, enthüllte, soll Clark Gable seine Filmpartnerin eines Abends vergewaltigt haben. Ihr düsteres Geheimnis drang erst heute, 15 Jahre nach ihrem Tod, an die Öffentlichkeit. Dabei musste es Loretta Young ziemlich schwer gefallen sein, schließlich wurde sie täglich an diesen Vorfall erinnert: Tochter Judy wurde bei der Vergewaltigung gezeugt!

Im zarten Alter von 22 Jahren stand die strenggläubige Katholikin Loretta Young das erste Mal neben Clark Gable, der mit einem Oscar für "Es geschah in einer Nacht" im Gepäck ans Set reiste. Zu dem Zeitpunkt war er auch noch mit Maria Fanklin Gable verheiratet. Seinem Ruf als Charmeur treu bleibend, umgarnte der damals 34-Jährige auch seinen Co-Star. Young habe zwar zurückgeflirtet, doch nach Aussage ihrer Schwiegertochter hätte sie niemals mehr verfolgt. 

 

Dann fiel er über sie her...

Dennoch kam es zu einem privaten Stelldichein, als das Schauspiel-Ensemble von Seattle nach Los Angeles mit dem Zug reiste. Jeder Darsteller habe ein eigenes Abteil gehabt und Clark Gable sei während der Fahrt in Youngs Bereich gegangen. Dort habe er sie vergewaltigt. Nach dem Abschluss der Produktion sei der hübschen US-Amerikanerin aus Salt Lake City aufgefallen, dass sie schwanger war. Um dem Gerede in Hollywood - und einem voraussehbaren Skandal - aus dem Weg zu gehen, zogen Loretta Young und ihre Mutter für zwei Monate nach Europa. Hätte sie ihrem Studio erzählt, dass sie schwanger war, hätte dieses eine Abtreibung gefordert. Young wollte das Baby austragen, es aber gleichzeitig so gut und so lange es ging, verheimlichen. 

Zurück in den USA trat Loretta Young weiterhin in der Öffentlichkeit auf, bis ihr Zustand zu deutlich zu erkennen war. Als Grund für ihren Rückzug gab sie damals Erschöpfung an und gab sogar hochschwanger ein Interview von ihrem Bett aus. Dabei platzierten ihre Mutter und Schwestern ein paar große Kissen um die Schauspielerin, damit die Reporterin nichts entdecken konnte. Am 6. November 1935 kam Judy kerngesund auf die Welt. Clark Gable bekam noch am selben Nachmittag ein Telegramm mit den Worten: "Wunderschön, blauen Augen, blondes Mädchen geboren, 8:15 an diesem Morgen". Angeblich soll der Schauspieler die Nachricht in Fetzen gerissen haben. In der Geburtsurkunde blieb die Angabe des Vaters frei. Erst 1950 begegneten sich die beiden wieder - am Set von "Ein charmanter Flegel". Die Premierenparty zum Film veranstaltete Young sogar in ihrem Haus. Dort lernte Gable auch seine Tochter kennen.

 

Ein Leben voller Lügen

Loretta und ihre Familie gaben die kleine Judy in ein Waisenhaus, nachdem die betreuende Krankenschwester versuchte, Young zu erpressen. Mit knapp zwei Jahren adoptierte die Schauspielerin ihr eigenes Kind. Ihr ganzes Leben lang wusste Judy nicht, auf welchem Wege sie gezeugt wurde. Wer ihr Vater war, erfuhr sie erst, als sie mit 23 Jahren vor ihrer eigenen Hochzeit stand. Ihr Verlobter Joe Tinney konfrontierte sie mit den Gerüchten um Clark Gable und Judy verlangte von ihrer Mutter, die Wahrheit zu erfahren. Doch Loretta Young rannte aus dem Zimmer und übergab sich. Dieses Geheimnis trennte Mutter und Tochter für lange Zeit.

Ende der 90er Jahre näherten sie sich wieder an. Zu dieser Zeit hörte Loretta Young laut Linda Lewis das erste Mal vom Begriff "Date Rape", was so viel bedeutet wie Vergewaltigung bei einer Verabredung. "Das ist es, was zwischen Clark und mir geschehen ist", eröffnete die Schauspielerin ihrer schockierten Schwiegertochter. Dennoch erzählte sie ihrer Tochter nichts davon. "Das würde Judy nicht helfen", erzählte sie Linda. Erst in in ihrem Memoiren bestätigte Loretta Young offiziell, dass Judy ihre und Clark Gables Tochter war. 2000 starb Young, 2011 ihre Tochter. Dass sie durch die Enthüllung ihrer Zeugung nicht verletzt werden könne, sei der Grund, weshalb Linda Lewis und ihr Mann Chris mit dieser Geschichte schließlich an die Öffentlichkeit gingen: "Es ist so dramatisch. Die Bürde, das zu beweisen, lastet auf unseren Schultern. Aber man kann es nicht beweisen. Es ist, 'Er sagt, sie sagt', aber das bedeutet nicht, dass wir die Geschichten nicht erzählen sollten."



Tags:
TV Movie empfiehlt