Stars

Golden Globes: Die Gewinner 2021

Alles Infos zu Gewinnern und Gewinnerinnen sowie den Verlauf der "Golden Globes"-Verleihung.

Golden Globes: Die Gewinner 2021
Neben Gillian Anderson durften sich noch andere Schauspieler:innen und Produktionen über einen Golden Globe freuen. Getty Images

Am Sonntagabend fand die alljährliche "Golden Globes"-Verleihung statt. Wegen der Corona-Pandemie musste allerdings auf eine Gala zur Trophäenvergabe verzichtet werden. Stattdessen wurde eine Online-Show aus Beverly Hills und New York gesendet, bei der Nominierte von Standorten aus der ganzen Welt live dazu geschaltet wurden.

 

Live-Publikum diesmal systemrelevant

Zum Auftakt begrüßten die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler das deutlich kleinere Live-Publikum, dass diesmal nicht die Hollywood-Prominenz, sondern Krankenschwestern und andere Vertreter aus systemrelevanten Berufen bildeten.

 

Statement zur Kritik an der Jury

Vor der Preisverleihung nahmen die Verantwortlichen der „Hollywood Foreign Press Association", der “Golden Globe Jury“, zur Kritik an dessen intransparenter Zusammensetzung Stellung und beteuerte, dass künftig mehr People of Colour mitentscheiden sollen. In Zukunft solle "jeder aus allen unterrepräsentierten Gemeinschaften einen Platz an unserem Tisch bekommen". Anschließend nahm die etwas andere Preisverleihung ihren Lauf.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Die Golden Globes Gewinner 2021

Beste Schauspielerin in der Sparte Komödie/Musical

Für ihre Rolle als eiskalte Betrügerin in der bissigen Satire „I Care a Lot“ gewann Rosamund Pike den Golden Globe und setzte sich gegen ihre Mitnominierten Kate Hudson ("Music"), Michelle Pfeiffer ("French Exit") und Maria Bakalova ("Borat Subsequent Moviefilm") durch.

 

Bester nicht-englischsprachiger Film

Dieser Golden Globe ging an das koreanische Familiendrama „Minari“, bei dem US-Regisseur Lee Isaac Chung von seinen eigenen Erfahrungen als Kind koreanischer Einwanderer im ländlichen US-Staat Arkanas erzählt.

 

Beste Nebendarstellerin

Hier ging die zwölfjährige deutsche Helena Zengel leider leer aus. Sie wurde für ihr englischsprachiges Filmdebüt in dem Western „Neues aus der Welt“ an der Seite von Tom Hanks nominiert. Mit ihrer Nebenrolle als verwaistes Mädchen eines indigenen Volkes erhielt sie internationale Aufmerksamkeit und die Nominierung, doch der Golden Globe ging schlussendlich an Jodie Foster für ihre Performance in dem Polit-Thriller „The Mauritanian“.

 

Bester Hauptdarsteller in einem Drama

Für seine letzte Rolle als aufbrausenden Trompeter im Chicago der 1920er Jahre in dem Musikfilm „Ma Rainey´s Black Bottom“ wurde der im August an Krebs gestorbene Schauspieler Chadwick Boseman mit dem Golden Globe geehrt. Seine Frau Taylor Simone Ledward empfing die Auszeichnung unter Tränen: "Er würde Gott danken. Er würde seinen Eltern danken. Er würde seinen Vorfahren für ihre Anleitung und ihre Aufopferung danken".

 

Bestes Filmdrama und beste Regisseurin

Mit ihrem Roadmovie „Nomaland“ räumte Regisseurin Chloé Zhao nicht nur die Top-Auszeichnung des Abends für das beste Filmdrama ab, sondern setzte sich als Regisseurin gegen die Nominierten Emerald Fennell für "Promising Young Woman", US-Schauspielerin Regina King mit ihrem Regiedebüt "One Night in Miami" sowie David Fincher ("Mank") und Aaron Sorkin ("The Trial of the Chicago 7") durch. Damit geht sie als Siegerin hervor, während die Golden Globes mit drei nominierten Frauen in der Regie-Kategorie einen historischen Meilenstein setzten. Denn in sieben Jahrzehnten gewann bisher nur eine einzige Frau: Barbra Streisand mit „Yentl“ im Jahr 1984.

 

Beste Miniserie oder Fernsehfilm und beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder Fernsehfilm

Neben der Auszeichnung als beste Miniserie für das Schachdrama „Das Damengambit“ gab es gleich noch einen Golden Globe für Hauptdarstellerin Anya Taylor-Joy. Damit blieb der deutsche Hoffnungsträger „Unorthodox“ samt Hauptdarstellerin Shira Haas erfolglos.

 

Bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical

Hier konnte der Komiker Sacha Baron Cohen mit seiner Rolle als fiktiver kasachischer Fernsehreporter in der Satire "Borat Subsequent Moviefilm" die Kritiker überzeugen. Bereits sein „Borat“-Debüt in Jahr 2006 bescherte ihm Auszeichnungen. Dabei setzte sich Cohen dieses Mal unter anderem gegen Lin-Manuel Miranda ("Hamilton") und Dev Patel ("David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück") durch.

 

Beste Hauptdarstellerin in einem Drama

Diese heiß begehrte Auszeichnung durfte US-Schauspielerin und Sängerin Andra Day für ihre Performance in dem Biopic „The United States vs. Billie Holiday“ über die Sängerin Billie Holiday entgegennehmen. Carey Mulligan ("Promising Young Woman") und Frances McDormand ("Nomadland") gingen leer aus.

 

Bester Nebendarsteller

Mit seiner Rolle als Black-Panther-Aktivist Fred Hampton in dem Historiendrama „Judas and the Black Messiah“ stellte Daniel Kaluuya seine Konkurrenten Bill Murray ("On the Rocks") und Sacha Baron Cohen ("The Trial of the Chicago 7") in den Schatten. Ganz entspannt empfing der Schauspieler seinen ersten Golden Globe per Liveschaltung vor seiner Regalwand.

 

Beste Drama-Fernsehserie, bester Fernsehschauspieler und beste Fernsehschauspielerin und beste Nebendarstellerin in einer Serie

Als Abräumer des Abends könnte sich die Netflix-Serie „The Crown“ sehen, denn sie wurde nicht nur als Serie selbst ausgezeichnet. Auch Josh O´Connor und  Emma Corrin erhielten für ihre Rollen als Prinz Charles und Lady Diana einen Golden Globe. Ebenso wie Schauspielkollegin Gillian Anderson für ihre Nebenrolle als Margaret Thatcher.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt