Serien

"Godzilla: Singular Point": Netflix kündigt neue Serie an

Netflix möchte ihr eigenes „Godzilla“-Universum ausbauen und hat dafür jetzt eine neue Serie angekündigt.

Godzilla Gareth Edwards
Das japanische Filmmonster Godzilla bekommt seine eigene Serie

Der König der Monster kehrt zurück: Seit „Godzilla“ 1954 zum ersten Mal über die Leinwand stapfte, folgten fast 40 Filme, ein Großteil davon in Japan. Der neuste US-Film „Godzilla vs. Kong“ war für März 2020 angekündigt, wurde dann aufgrund der Corona-Pandemie zunächst auf November 2020 und schlussendlich auf Mai 2021 verschoben.

Nun können sich Fans zusätzlich freuen, denn mit der Anime-Serie „Godzilla: Singular Point“ kündigt Netflix eine weitere Godzilla-Produktion für das Jahr 2021 an.

 

„Godzilla: Singular Point“ geht neue Wege

Bereits 2017/2018 veröffentlichte die Streaming-Plattform mit Godzilla: Planet of the Monsters (2017), Godzilla: Eine Stadt am Rande der Schlacht (2018) und Godzilla 3: The Planet Eater (2018) drei Anime-Filme zu dem japanischen Filmmonster.

Die neue Serie „Godzilla: Singular Point“ wird jedoch nicht an die vorangegangenen Filme anschließen, sondern völlig neue Handlungen und Figuren bekommen. Die Produktion übernimmt das Anime Studio Bones in Zusammenarbeit mit dem Studio Orange. Dabei setzen sie auf eine Kombination aus handgezeichneten und CG-Animationen.

Regie führt "Blue Exorcist"-Veteran Atsushi Takahashi. Mit an seiner Seite sind der Komponist Kan Sawada und Toh EnJoe, ein japanischer Science-Fiction Autor, der damit sein Debüt im Filmgeschäft feiert.

Für die Optik verantwortlich sind unter anderem Kazue Kato, bekannt durch „Blue Exorcist“, als Charakterdesignerin und der Animator Eiji Yamamori, welcher schon in berühmten Studio Ghibli-Produktionen wie „Prinzessin Mononoke“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“ mitwirkte.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt