Kino

"Go Like Hell": Tom Cruise im Rennsport-Drama Ferrari vs. Ford

20th Century Fox plante bereits vor einigen Jahren mit einem Kinofilm namens "Go Like Hell" über den historischen Konkurrenzkampf zwischen den beiden

"Go Like Hell": Tom Cruise im Rennsport-Drama Ferrari vs. Ford
"Go Like Hell": Tom Cruise im Rennsport-Drama Ferrari vs. Ford

20th Century Fox plante bereits vor einigen Jahren mit einem Kinofilm namens "Go Like Hell" über den historischen Konkurrenzkampf zwischen den beiden Rennwagenherstellern Ferrari und Ford in den 1960er Jahren. Nach dem erfolgreichem Kinostart von Ron Howards Rush - Alles für den Sieg mit Chris Hemsworth und Daniel Brühl scheint das Thema Rennsport wieder populär zu sein, so dass sich Fox nun seinem Filmprojekt wieder annehmen möchte. Wie "Deadline" berichtet, zeigt Hollywood-Star Tom Cruise (Jack Reacher) großes Interesse an dem Projekt und möchte gemeinsam mit seinem Oblivion-Regisseur Joseph Kosinski in die Produktion einsteigen. Fox möchte darüber hinaus schon nächstes Jahr mit den Dreharbeiten beginnen. Die Handlung basiert auf der Buchvorlage "Go Like Hell: Ford, Ferrari, and Their Battle for Speed and Glory at Le Mans" von A.J. Baime und stellt den Konkurrenzkampf zwischen Henry Ford II und Enzo Ferrari da. Zu Beginn der 1960er Jahre wollte Henry Ford II wieder in den internationalen Rennsport einsteigen, um auf dem populären Langstreckenrennen in Le Mans für seine eigenen Autos zu werben. Um möglichst schnell um die vorderen Plätze mitfahren zu können, plante Henry Ford II die komplette Firma Ferrari aufzukaufen. Die ersten Verhandlungen mit Enzo Ferrari liefen soweit vielversprechend, doch als Ford ablehnte, Enzo Ferrari als Leiter der zukünftigen Rennabteilung zu behalten, platzte der Kauf. So entwickelte Ford ein eigenes, ehrgeiziges Sportprogramm um Ferrari beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu schlagen. Das Ergebniss war der Bau des GT40, mit dem Ford im Jahr 1966 endlich seinen schärfsten Konkurrenten in Le Mans schlagen konnte.



Tags:
TV Movie empfiehlt