Fernsehen

GNTM: Transgender-Kandidatin Alex teilt ihre emotionale Geschichte

GNTM-Kandidatin Alex rührt mit ihrer Lebensgeschichte zu Tränen.

GNTM 2021: Alex
GNTM-Kandidatin Alex teilt ihre bewegende Lebensgeschichte. Foto: ProSieben/Marc Rehbeck

GNTM-Kandidatin Alex (23) aus Köln teilte ihre bewegende Geschichte in Folge drei von „Germany's next Topmodel“ am Donnerstag (18. Februar 2021) nicht nur mit ihren Konkurrentinnen, sondern mit allen Zuschauern im TV und rührte damit zu Tränen. Alex Transgender-Kandidatin erwischt sie sich ständig dabei, ihre eigene Weiblichkeit zu hinterfragen, mehr als ihr lieb ist: „Ich hatte Bedenken bei dem Shooting, weil es da extrem um Weiblichkeit geht. Ich hinterfrage doch öfter als ich mir eingestehen will, wie weiblich ich bin. Die Outfits zeigen viel vom Körper, was mir sehr viel vor Augen geführt hat, was mich noch von den anderen Mädchen unterscheidet.“

 

Zu Tränen gerührt: Transgender-Kandidatin Alex offenbart Lebensgeschichte | GNTM

Anfangs wollte sie ihre Geschichte nicht mit der Öffentlichkeit teilen und sträubte sich davor die Fragen ihrer Mitstreiterinnen bezüglich ihrer dunkleren Stimme zu beantworten. In der dritten Folge offenbarte sie sich: „Ich glaube, ein Mensch, der sich nicht mit seinem biologischen Geschlecht identifizieren kann, kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie es ist, sich seinem natürlichen Geschlecht nicht zugehörig zu fühlen.“

Von den anderen GNTM-Kandidatinnen und von Heidi bekam sie viel Mut zugesprochen. Ihr Outing liegt gerade einmal zwei Jahre zurück. Gerade wegen der Stereotype rund um transsexuelle Menschen fiel es ihr anfangs sehr schwer. „Ich habe mich entschieden, hierher zu kommen, um zu zeigen, dass es nicht immer dieser schmerzhafte Weg sein muss. Denn für mich war mein Outing das Beste, was mir hätte passieren können.“ In den Shootings der Show meisterte sie sich gut und hofft auf den Sieg von GNTM 2021. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

 
 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt