Fernsehen

GNTM-Skandal vor Finale: Wurde dieser Unfall verschwiegen?

ProSieben sorgt mit der Model-Show Germanys Next Topmodel immer wieder für Kontroverse. Kurz vor dem großen GNTM-Finale kam jetzt raus, dass zwei der Models einen Unfall während der Dreharbeiten hatten. Offenbar hat der Sender das verschwiegen.

Heidi Klum gntm Germanys Next Topmodel
Kurz vor dem GNTM-Finale kam heraus, dass ProSieben einen Unfall verschwiegen hatte Getty Images / Mathis Wienand

Laut Bild-Informationen, kam es beim großen Opel-Dreh zu einem Unfall. Während das Auto durch einen Slalom-Parcours gefahren wurde, mussten die Kandidatinnen auf der Rückbank Fragen beantworten. Ein Auto sei dabei außer Kontrolle geraten und sogar auf die Seite gefallen, erzählte eine Kandidatin der Bild.

 

GNTM-Skandal vor Finale: Wurde dieser Unfall verschwiegen?

Abigail und Zoe saßen bei dem Vorfall im Auto. Beide sollen unter Schock gestanden haben, Abi wurde in Deutschland sogar ein leichtes Schleudertrauma diagnostiziert. In der Sendung wurde der Vorfall nie gezeigt. Warum hat ProSieben das verschwiegen?

Ein Sprecher sagte: „In einer Fragerunde kam es zum kleinen Schreckmoment. Der Fahrer verschätzte sich in einer Kurve, es gab einen Unfall mit Blechschaden. Verletzt wurde dabei niemand. Die Quiz-Challenge ging aber ohne Siegerinnen zu Ende. Deshalb verzichtete ProSieben auf die Ausstrahlung.“

Heute Abend steigt das große GNTM-Finale. Auch Zoe und Abigail werden mit dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt