Fernsehen

GNTM-Kandidatin Julia: So kontert sie die Vorwürfe von Zicke Yusra!

Nach ihrem Aus bei GNTM hat Yusra sich über ihre Darstellung in der Show beschwert. Jetzt findet GNTM-Kollegin Julia klare Worte für die Ausgeschiedene.

Germany's Next Topmodel
Yusra muss für ihre Aussagen jetzt auch von ihren GNTM-Kolleginnen Kritik einstecken. ProSieben/ Micah Smith

Ach ja, was wäre "Germany's next Topmodel" ohne Lästereien und Zicken-Zoff. Eine neue Episode in der Geschichte der Model-Skandälchen auf ProSieben schrieb jüngst die Queen unter den Zicken: Yusra fühlt sich nach ihrem Ausscheiden von der GNTM-Crew und ihren Kritikern unrecht behandelt und machte ihrem Ärger auf Instagram Luft.

Die Ex-Kandidatin fühlt sich in der Show falsch dargestellt und bezeichnet das gezeigte Filmmaterial als "unglückliche Aufnahmen."

So gar kein Verständnis hat dafür Julia. Die heimliche Favoritin der Staffel kontert Yusras Kritik an dem Format ebenfalls mit einem Instagram-Post. Mit einem Foto, dass die Hamburgerin mit einem Produktions-Mitglied und Modelkollegin zeigt, stellt sie sich hinter die gesamte GNTM-Crew.

Den "Hate", den Yusra derzeit über sich ergehen lassen muss, findet Julia zwar unschön. Doch für sie steht fest: Yusra ist für ihr Auftreten selbst veranwortlich. Sie schreibt: "Das Ding ist halt folgendes: damit man am Ende scheiße rüberkommt, muss man auch dementsprechendes Material liefern, dass dann zu so einem Ergebnis zusammengeschnitten werden kann." Das sitzt.

Ganz der Medienprofi

Julia gibt ihren Kolleginnen auch noch einen Tipp: "Es liegt in unserer Hand, wie wir uns präsentieren", schreibt sie in dem Instagram-Post weiter. Vor allem mit der Jury sollte man sich nicht anlegen (siehe Hashtag #dontmesswiththejury).

Yusra lieferte dafür das beste Beispiel: Beim Shooting zickte sie Model-Mama Heidi Klum an, Kritik von Juror und Team-Chef Michael Michalsky konnte sie so gar nicht nachvollziehen.

Wir hoffen, die Mädchen nehmen Julias Rat nicht allzu ernst. Denn eine Yusra-Nachfolgerin, die für Zickereien sorgt, wünschen wir uns schon. Sonst wird es doch auch langweilig, oder?



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt